Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Kreis lässt Müll bei Prießnitz entsorgen
Region Geithain Kreis lässt Müll bei Prießnitz entsorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 10.10.2018
Drei riesige Bags mit Betonbrocken luden Unbekannte kürzlich auf der alten nach Borna führenden Chaussee ab. Quelle: Ekkehard Schulreich
Frohburg/Borna

Der Bauschutt, den Unbekannte illegal am Rand der alten Bornaer Chaussee nahe des Bockwitzer Sees entsorgten, wird beräumt. „Wir werden den Entsorger informieren. Wenn er eine passende Tour zusammengestellt hat, um kostengünstig zu arbeiten, wird beräumt", sagt Brigitte Laux, Sprecherin des Landratsamtes. Die Behörde reagiert damit auf einen LVZ-Bericht vom 9. Oktober. Ein Leser aus Flößberg hatte über den Fund informiert. Warum diese Information nicht sofort auch an der richtigen Stelle im Landratsamt angekommen sei, wisse sie nicht, so Laux. „Ansprechpartner ist in solchen Fällen unser Umweltamt." Aber auch der Entsorger Kommunalentsorgung Landkreis Leipzig (KELL) könne kontaktiert werden; der leite diese Information weiter.

Entsorgung illegalen Mülls wird immer teurer

Das Geld, das der Landkreis Leipzig für die Beräumung von in der Landschaft verkippten Abfällen aufbringen muss, steigt von Jahr zu Jahr. Lagen die Gesamtkosten 2013 bei rund 85 000 Euro, mussten im vergangenen Jahr bereits 124 000 Euro investiert werden. Die Menge des Sperrmülls in der Natur stieg in diesem Zeitraum von 515 auf 565 Tonnen, die der Altreifen von elf auf 27 Tonnen (2016). Die Menge der Elektro-Altgeräte verdoppelte sich auf zwölf Tonnen anno 2017. Ebenso heftig ist der Anstieg der Schadstoffe (von 26 auf 36 Tonnen) und der Grünabfälle (von vier auf neun Tonnen). Vervielfacht hat sich zudem die Zahl der illegal entsorgten Karossen: Sie lag im vergangenen Jahr bei 13.

Hohe Bußgelder drohen

Falls derjenige gefunden wird, der – offenbar mit Hilfe eines LKWs mit Kran – die Bags mit Bauschutt an besagter Chaussee widerrechtlich absetzte, müsse er mit einem Bußgeld von bis zu 25 000 Euro rechnen, sagt Brigitte Laux. Abhängig von Menge und Gefährlichkeit lasse das Kreislaufwirtschaftsgesetz Bußgelder bis 100 000 Euro zu.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie die Kreisstraße in Gnandstein westlich der Wyhra endlich in Ordnung gebracht werden soll, darüber wird schon seit Jahren diskutiert. Nun haben Schreiben des Landkreises Anwohner überrascht.

10.10.2018

Rund 80 Prozent der Bewohner im WSF Wohn- und Seniorenzentrum Frohburg kommen unterdessen direkt aus Krankenhäusern. Viele blenden den eventuell nötigen Umzug in ein Heim zuvor einfach aus.

10.10.2018

Ob in Bad Lausick oder Chemnitz: Derjenige, der hier im April in drei Kirchen eingedrungen war, hinterließ Zerstörungen. Einem beschuldigten Pakistani wird seit Dienstag vor dem Landgericht Chemnitz der Prozess gemacht.

09.10.2018