Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain LVZ-Frühstückskorb für zahnärztliche Gemeinschaftspraxis in Frohburg
Region Geithain LVZ-Frühstückskorb für zahnärztliche Gemeinschaftspraxis in Frohburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 26.01.2010
Anzeige

stückskorb anrückten. Schnell war das achtköpfige Team zusammengetrommelt. Besonders Mitarbeiterin Anja Neef lachte still in sich hinein: Überraschung gelungen!

Sie nämlich war vor einigen Monaten auf die Idee gekommen, die Gemeinschaftspraxis von Dr. Jutta Arnold und ihrer Tochter Dr. Dorothee Arnold als Empfänger eines Frühstückspakets vorzuschlagen. „Wir sind ein super eingespieltes Team. Selbst in der größten Hektik behalten wir unseren Humor und verstehen uns wortlos“, hatte die Bornaerin dieses Dankeschön an ihre Kollegen begründet. Die ließen sich auch gestern nicht lange bitten zu einer von viel Lachen und großem Appetit geprägten „Frühstücksrunde“. 

Die Geithainerin Jutta Arnold ist inzwischen 30 Jahre als Zahnärztin in Frohburg tätig. „Als ich 1980 anfing, war in Geithain gerade nichts frei und hier wurde dringend ein Zahnarzt gebraucht“, begründet sie das. Zunächst war ihre Praxis in einer Villa am Kellerberg, seit 1993 ist sie im jetzigen Domizil in der Straße der Freundschaft 33. Vor sechs Jahren wurde daraus eine Gemeinschaftspraxis, weil Tochter Dorothee – zuvor drei Jahre als Angestellte hier tätig – Teilhaberin wurde. Beide äußerten gestern unisono: „Wir wollen auch hier aus Frohburg nicht mehr weg.“ Das freut natürlich auch die Belegschaft. So Schwester Gabriele Santer, seit 1991 „die gute Seele“ der Praxis. „Ich kann nur bestätigen, dass wir alle wirklich jeden Tag gern auf Arbeit kommen“, ließ die Bubendorferin gestern wissen. 

 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kohren-Sahlis. Die Töpferstadt bleibt für heiratswillige Paare die erste Adresse in der Region. Zwar gaben sich hier im vorigen Jahr „nur“ 81 Brautpaare das Ja-Wort.

25.01.2010

 

Bad Lausick. Erfolgreich lernen ist ohne gesundes Essen kaum zu haben. In der Bad Lausicker Mittelschule sorgt eine Schülerfirma seit mehreren Jahren dafür, dass die grauen Zellen in der Mittagspause Kraft tanken können.

25.01.2010

Wirtschaft und Gewerbe standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfanges von Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU). Rund 130 Gäste waren Freitagabend ins Bürgerhaus gekommen, etwa 300 Einladungen hatte das Rathaus verschickt.

24.01.2010
Anzeige