Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Landkreis Leipzig will beim Klimaschutz von Vorreitergebieten profitieren
Region Geithain Landkreis Leipzig will beim Klimaschutz von Vorreitergebieten profitieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 01.05.2018
Die Aktion „Landkreise in Führung“ ist Teil der Nationalen Klimaschutzinitiative. Quelle: Adelphi
Landkreis Leipzig

Steigende Energiekosten sind nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Kreis und Kommunen ein Problem. Wenn in Schulen, Sportstätten und Rathäusern die Strom- und Gaszähler surren, schlägt das spürbar ins Kontor. Mit einem veränderten Verhalten der Gebäudenutzer, aber auch mit investiven Maßnahmen können hier langfristige Einsparungen erzielt werden. Ein Gedanke, der auch hinter einer aktuellen Landkreis-Initiative steht. „Wir wollen uns auch als Kreis verstärkt um das Thema Klimaschutz kümmern“, erklärt Landrat Henry Graichen (CDU).

Bereits mit dem Kreisentwicklungskonzept aus dem Jahr 2011 habe man sich zu dieser Herausforderung bekannt. Im Vorjahr gelang es dem Landkreis dann, sich erfolgreich um die Teilnahme an einem bundesweiten Klimaschutzprojekt zu bewerben. Unter dem Stichwort „Landkreise in Führung“ wirken daran bundesweit neun Regionen mit. „Inhalt dieses Projektes ist vor allem, dass sich die Teilnehmer von Vorreiterregionen eine Scheibe abschneiden“, erhofft sich Graichen wichtige Impulse für kommunale

Etwa acht Prozent des deutschen Ökostroms kommen derzeit aus Biogas. Auch die Unterstützung entsprechender Initiativen kann den kommunalen Klimaschutz voranbringen. Quelle: dpa

Initiativen. Als alte Hasen in Sachen Klimaschutz gelten dabei die Kreise Gießen (Hessen), St. Wendel (Saarland) und Teltow-Fläming (Brandenburg). Zu den Lernenden zählen neben dem Landkreis Leipzig die Gebiete Dingolfing-Landau (Bayern), Mettmann (Nordrhein-Westfalen), Potsdam-Mittelmark (Brandenburg), Saalfeld-Rudolstadt (Thüringen) sowie Stendal (Sachsen-Anhalt).

Nach Ansicht der Kreisbehörde gebe es viele Ansatzpunkte, bei denen Beispiele nachgenutzt und das Landratsamt als Multiplikator in Richtung der Städte und Gemeinden wirken können. So dürften im Rahmen des zweieinhalbjährigen Projektes auch vielfältige Fördermöglichkeiten in den Fokus rücken, mit denen das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz konkrete Maßnahmen unterstützt. Aktuell gehe es darum, betonte Graichen, eine Einstiegsberatung in den kommunalen Klimaschutz anzuschieben. Die Gesamtkosten des Vorhabens im Kreis werden auf rund 15 000 Euro beziffert. Für einen Eigenanteil von rund 5400 Euro sollen die Kreisräte in den nächsten Tagen grünes Licht geben.

Dabei fängt der Landkreis nicht bei null an. „Mit der Teilnahme an dem RegioTwin-Projekt konnte die Leader-Region Leipziger Muldenland unter Mitwirkung des Kreises ihr Klimaschutzprofil bereits weiter schärfen“, heißt es in den Projektunterlagen. Ebenso seien bereits mehrere Workshops von der Wirtschaftsförderung initiiert worden, um regionale Strategien und Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren, so der Kreischef. Als Schwerpunkte angesehen werden erneuerbare Energien, Beratung und nachhaltige Mobilität.

Die Vorbildfunktion der öffentlichen Hand wird von den Akteuren ebenfalls betont. Wenn der Landkreis und die Kommunen auf Öko-Einssparungen achten, Gebäude und Straßenbeleuchtung energetisch sanieren, erneuerbare Energien nutzen sowie in der Siedlungsentwicklung klare Vorgaben zum energieeffizienten Bauen machen, werden Bürger und Wirtschaft animiert, ebenfalls klimafreundlich zu handeln – das ist zumindest die Hoffnung.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die regionalen Gremien von DGB und Verdi richten im Landkreis Leipzig vier Wahlforen im Vorfeld der Bundestagswahl am 24. September aus. Eingeladen haben die Gewerkschafter die Direktkandidaten im Wahlkreis – mit Ausnahme des AfD-Bewerbers Lars Herrmann.

25.08.2017

Am 25. August feiert die Volkshochschule Leipziger Land den Auftakt zum neuen Herbstsemester. Mit Blick auf die Reisen im Angebot wird dazu in Markkleeberg asiatisches Flair geboten. VHS-Leiter Ralph Egler nimmt selbst an einem Kurs aus dem Programm teil.

22.08.2017

Ob die Betreuung Behinderter oder die Blutspende, Rettungsdienst oder ambulante Pflege: Der Geithainer Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes gehört zu den großen Wohlfahrtsverbänden im Leipziger Raum. Und zu den großen Arbeitgebern. Darüber hinaus engagieren sich hier viele ehrenamtlich.

22.08.2017