Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Landkreis: Streichkonzert spürt auch der kleine Mann in der Geldbörse
Region Geithain Landkreis: Streichkonzert spürt auch der kleine Mann in der Geldbörse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 12.02.2010
Anzeige
Borna

Auch die Kommunen trifft es. Die Umlage, die sie an den Kreis abführen müssen, soll nun von 27 auf 28,4 Prozent steigen. Erste Vorstellungen lagen bei 29 Prozent.

Nach der ersten Lesung des Haushalts im Dezember im Kreistag galt es, ein Loch in Höhe von etwa sechs Millionen Euro zu stopfen. Real fehlen dem Landkreis im Vergleich zum Vorjahr sogar 9,5 Millionen Euro, verdeutlicht Finanz-Beigeordneter Klaus-Jürgen Linke. So sinken auf der einen Seite die Schlüsselzuweisungen, die der Freistaat überweist, um 2,7 Millionen Euro. Auf der anderen Seite muss der Kreis für Sozialleistungen 6,4 Millionen Euro mehr aufbringen als noch 2009. Mit drei Gewichten will die Verwaltung den Ausgleich hin bekommen. Zunächst geht der Kreis an seine Reserven. 4,2 Millionen Euro sollen aus der sogenannten Mindestrücklage entnommen werden, die damit eigentlich unter einem nicht zulässigen Wert abschmilzt. Das Anheben der Kreisumlage soll 3,1 Millionen Euro zusätzlich in die Kreiskasse spülen. Die Städte und Gemeinden sollen nunmehr 28,4 Prozent ihrer Einnahmen aus Schlüsselzuweisungen und Steuern an den Kreis abführen. Schließlich das Konsolidierungspotenzial: Hier hat die Verwaltung 25 Maßnahmen für 2,8 Millionen Euro aufgelistet. Das Streichkonzert bekommen auch die Bürger zu spüren. So sollen die Eltern wieder beim zuletzt kostenlosen Schülerverkehr zur Kasse gebeten werden. Der Vorschlag: 100 Euro pro Jahr. Damit würde für den Kreis der Zuschuss zum Transport um 800000 auf 4,3 Millionen Euro sinken. Abgeschafft werden soll das gerade erst eingeführte Begrüßungsgeld. Seit 2008 wurden im Leipziger Land und Muldental jedem Neugeborenen 100 Euro mit auf den Lebensweg gegeben. Kostenersparnis für den Kreis: 200000 Euro. Auch Behinderte (die Anpassung des Fahrdienstes und der Förderung der Wohlfahrtspflege auf Leipziger-Land-Niveau spart 165000 Euro) und Vereine (Kürzung der Zuschüsse um 50000 Euro) müssen mit Einschnitten rechnen. Der Rotstift soll auch bei den Kultus-Eigenbetrieben, den Museen und im Brandschutz angesetzt werden. Ob das Finanzpaket am 24. Februar im Kreistag besteht, ist offen.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpiYxAgP20100212135504.jpg]
Frohburg. Seit zehn Jahren ist die Offerte zu historischen Schulstunden  für Erwachsene im Frohburger Schlossmuseum ein Renner.

12.02.2010

Viel vorgenommen für 2010 hat sich die Frohburger Band „Leiseschrei“. Eine CD soll erscheinen, daran arbeitet die Gruppe dieses Jahr intensiv. „Zeit wird es ja“, erklärte Sänger und Gitarrist Marek Preißner.

11.02.2010

Etwas mehr als 1,06 Millionen Euro investiert die Stadt Geithain in diesem Jahr in Bauvorhaben. Schulen, Kindereinrichtungen und Straßen stehen im Mittelpunkt der vorgesehenen Investitionen.

11.02.2010
Anzeige