Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Landrat besucht Firmen im Kohrener Land
Region Geithain Landrat besucht Firmen im Kohrener Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 28.09.2012
Landrat Gerhard Gey (l.) bei Arnold Lichttechnik in Kohren-Sahlis. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Kohren-Sahlis

KG, die im Gewerbegebiet Pflug ihren Sitz hat.

„Ich möchte nicht nur das Unternehmen etwas kennenlernen, sondern auch erfahren, welche Probleme es gibt, wo wir als Behörde unterstützen könnten", machte Gey jeweils mit den ersten Worten das Anliegen seines Besuchs klar. Die Gastgeber hielten nicht hinter dem Berg, was sie bewegt.

Andrea Fichtner vom „Elisenhof" wünscht sich beispielsweise sehnlichst, dass der am Objekt vorbeiführende Radweg endlich komplett so gut wie auf einzelnen Abschnitten befahrbar ist. Andreas Arnold, Chef des fünfköpfigen Teams der Arnold Lichttechnik, die bei der Bühnenbeleuchtung durch innovative Neuentwicklungen international Rang und Namen hat, erhofft sich unter anderem, dass man auch in der Region auf den Betrieb aufmerksam wird.

„Im Umkreis von 200 Kilometern machen wir etwa nur ein Prozent unseres Umsatzes", ließ er wissen. Dabei sind die Erzeugnisse – von Drehantrieben für Bühnen über Verdunklerblenden für Hallentiefstrahler bis zu verschiedenen Pult- und Regieplatzleuchten – Spitzenerzeugnisse, wie sich auch die Gäste überzeugen konnten.

In der Agrargenossenschaft informierten die Vorstandsvorsitzende Barbara Färber und Vorstand Georg-Ludwig von Breitenbuch nicht nur darüber, dass der Agrarbetrieb 1250 Hektar bewirtschaftet und dabei eng mit anderen landwirtschaftlichen Unternehmen zusammenarbeitet sowie 550 Milchkühe und 200 für die Langenleuba-Oberhainer in den Ställen Rüdigsdorf hat.

Beide nutzten die Chance, ihre Problemfelder anzusprechen: Straßen- und Brückenbaumaßnahmen erfolgten ohne vorherige Abstimmung mit den Anliegern und Betrieben, Grundstücksfragen und der Wasserabfluss an Straßenrändern seien nicht geklärt, die Zukunft der Pflege von Baumpflanzungen als Ausgleichsmaßnahmen für den Bau der A 72 sei offen, und überalterte Weiden an Gewässern 1. Ordnung, die umkippten, würden den Bauern das Leben schwer machen. Gey versprach: „Diesen Sachen gehe ich nach."

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Frust bei den Mitgliedern des Oldtimervereins Kohren-Sahlis sitzt immer noch tief. Das machte die vorgestrige Stadtratssitzung deutlich. Der Verein fühlt sich in seinem Bemühen, etwas in der Stadt los zu machen und dadurch für diese zu werben, im Stich gelassen.

26.09.2012

Braucht es eine präzisere Richtlinie oder vielmehr politisch neue, gar visionäre Weichenstellungen? Die Frage blieb am Mittwoch offen, als die Bürgermeister in der Runde des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain über ein Papier diskutierten, das vom Anschluss- und Benutzerzwang des Trinkwassernetzes befreien soll.

26.09.2012

Am Montagabend schlug‘s 13: Mit ebenso vielen Stimmen bei einem Nein beschloss der Bad Lausicker Stadtrat einen veränderten Fördermittel-Antrag für die Zwei-Felder-Sporthalle.

25.09.2012
Anzeige