Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Landwirte protestieren in Flößberg
Region Geithain Landwirte protestieren in Flößberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 25.07.2010
Anzeige

„Erst wenn die letzte Kuh in die Knie gegangen ist. Der letzte Bauer das Licht ausmacht, werdet ihr merken, das die Milch nicht aus dem Tetra-Pack kommt" - Das stand auf einem großen Schild mit einer Karikatur. „Mir hat einer gesagt, wenn wir was erreichen wollen, dann dürfen wir es nicht so bierernst rüber bringen, sondern zum Schmunzeln", begründete Vereinsvorsitzender Günther Friedrich die Anfertigung der Eulenspiegelei. Dieser Spruch bringe jedoch die gegenwärtige Situation auf den Punkt. Das bestätigte auch Ursula Kovacs, die alle Hände voll zu tun hatte, um die Demonstrationsteilnehmer zu registieren. „Es kann doch nicht sein, das der Liter Milch genauso viel kostet, wie ein Liter Wasser", meinte sie.

Den Demonstrationszug über Trebishain, Frankenhain und Nenkersdorf führte der Sohn des Vereinsvorsitzenden, Markus Friedrich, an. Dieser hatte auf seinem Traktor, Deutz 6006 aus dem Jahre 1972, ein großes Schild angebracht: „Demonstration zur Unterstützung der deutschen Landwirtschaft". Vater Friedrich hatte das Fahrzeug ausgewählt, da es aus einer bekannten Baureihe stammt. Die Deutz D-06-Reihe als Bestandteil der Marke Deutz-Fahr gehörte zu den erfolgreichsten Reihen des Traktorenherstellers Klöckner-Humboldt-Deutz AG aus Köln. Die Baureihe wurde erstmals im Jahr 1968 vorgestellt.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Lausick. 450 Starts in Springen und Dressur, 100 Teilnehmer aus namhaften Pferdesportvereinen Sachsens, Thüringens und Sachsen-Anhalts: Das Turnier, das der Reit-, Western- und Fahrsportverein Bad Lausick am 31. Juli und 1. August in der Kurstadt ausrichtet, weckt hohe Erwartungen.

23.07.2010

Bad Lausick. Landschaften faszinieren Eberhard Wiedermann. Es sind die Weite, das Licht, die Farben, die den 73-jährigen Bad Lausicker zum Pinsel greifen lassen.

21.07.2010

Den kürzlichen Vorwurf eines Naturschützers, dass vor allem die Intensivierung der Fischwirtschaft dafür verantwortlich sei, dass es keine Brutvögel wie den Rothalstaucher mehr in der Region gäbe, will Udo Wolf, der Pächter der Eschefelder und Rohrbacher Teiche sowie des Kleinbeuchaer Teichgebiets nicht auf sich sitzen lassen.

21.07.2010
Anzeige