Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Langenleuba-Oberhain: Pfarrer Wiegand geht – Markus Helbig übernimmt Vertretung
Region Geithain Langenleuba-Oberhain: Pfarrer Wiegand geht – Markus Helbig übernimmt Vertretung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 01.04.2018
Pfarrer Gunnar Wiegand wird Ostermontag verabschiedet. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Penig/Langenleuba-Oberhain

Leicht fällt Gunnar Wiegand der Abschied aus der Region nicht, doch nach knapp vier Jahren seelsorgerischer Verantwortung für Obergräfenhain, Langenleuba-Oberhain, Niedersteinbach und Oberelsdorf beginnt er nach den Osterferien seinen Dienst im Kirchenbezirk Pirna. „Meine Arbeit hat großen Spaß gemacht. Sie war stark von den Veränderungen auf struktureller Ebene, durch die Sanierung des Pfarrhauses in Langenleuba-Oberhain und durch das Reformationsjubiläum geprägt“, blickt er zurück.

„Wunderbare Zeit in Langenleuba-Oberhain“

Einen wichtigen Akzent habe er als Musikwissenschaftler und passionierter Organist auf die Kirchenmusik gelegt. „Es war eine wunderbare Zeit in Langenleuba-Oberhain. Da rückt selbst der Gedanke in den Hintergrund, dass die erste richtige Liebe ja eigentlich nur eine Person ist – hier hatte ich vier Gemeinden, vier gemeinsame erste Lieben. Da muss der Pfarrer sein Herz teilen.“ Gern erinnert sich Wiegand an viele Begegnungen, Gottesdienste, Konzerte, Dorf- und Gemeindefeste, die Orgeleinweihung in Obergräfenhain, das Reformationsjubiläum. Privat fiel in die Oberhainer Zeit die Geburt der beiden Kinder.

Nun hauptsächlich Religionsunterricht

In Pirna erteilt Gunnar Wiegand nun hauptsächlich Religionsunterricht, übernimmt am Herder-Gymnasium fünf Schulklassen. Der Einführungsgottesdienst in Pirna findet am 22. April, 9.30 Uhr, in der Marienkirche statt. Seine Frau Barbara Wiegand-Stempel, behält ihre Leitungsstelle am Esche-Museum Limbach-Oberfrohna und Schloss Wolkenburg und muss dann, nach dem Ende der Elternzeit, pendeln.

Verabschiedung am Ostermontag

Die Verabschiedung Wiegands findet am Ostermontag, 14 Uhr, im Gottesdienst in der Oberhainer Kirche statt. Die Vakanzvertretung übernimmt der Geithainer Pfarrer Markus Helbig. „Die Kollegen der künftigen neuen Gemeinestruktur mit Geithain, Lunzenau und Tautenhain unterstützen ihn bei dieser Arbeit.“

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Jahrhundert alt ist die Benndorfer Kirche. Die Gemeinde, die sich in ihr versammelt, ist agil. Zu zahlreichen Veranstaltungen trifft man sich im Jahreslauf, und immer wieder engagiert man sich, um das geschichtsträchtige Bauwerk zu erhalten.

03.04.2018

Offensichtlich mit Hilfe einer Mülltonne hat ein Dieb in Geithain seine Beute abtransportiert. Zu diesem besonderen Diebstahl in der Bahnhofstraße sucht die Polizei nun dringend Zeugen.

29.03.2018

Kormorane, Gänsesäger, Reiher mögen Fisch. Otter auch, das sagt schon ihr Name. Udo Wolf, der die Eschefelder Teiche bewirtschaftet wie andere Teiche der Region auch, bescheren diese Gäste massive Einbußen. Obendrein sieht er sich der Kritik mancher Naturschützer ausgesetzt. Ein alles andere als leichtes Arbeiten.

01.04.2018
Anzeige