Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Leistungsschau des örtlichen Gewerbes beim Frühlingsfest in Frohburg
Region Geithain Leistungsschau des örtlichen Gewerbes beim Frühlingsfest in Frohburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 24.04.2017
Beim Frühlingsfest des Gewerbevereins Frohburg stellten sich am Sonnabend rund 50 Firmen vor. Quelle: René Beuckert
Anzeige
Frohburg

Auch wenn die Temperaturen am Sonnabend nicht vielversprechend waren, fand auf dem Gelände der Firma Heinze in Frohburg das Frühlingsfest des Frohburger Gewerbevereins statt. Bürgermeister Wolfgang Hiensch lobte die Initiative der Gewerbetreibenden, ein Fest für die ganze Familie zu organisieren. „Ein solches Ereignis auf die Beine zu stellen, das ist mit enormen Aufwand verbunden. Das gelingt nur, wenn alle an einem Strang ziehen“, meinte das Stadtoberhaupt.

Er erinnerte daran, dass es vor Jahren auf dem Areal schon einmal ein ähnliches Fest gegeben hatte. „Damals lag das Gelände brach und auch die Häuser und Einkaufszentren hat es noch nicht gegeben.“ Für die Stadt und insbesondere die Region seien solche Veranstaltungen von Bedeutung, zumal Firmen aus der Umgebung den Besuchern ihr Leistungsvermögen präsentieren. „Es ist schon interessant zu sehen, wie viele Branchen es im unmittelbaren Umfeld von Frohburg gibt, von denen manche Besucher noch gar nichts gehört haben. Deshalb ist es um so wichtiger, dass einerseits die Firmen sich noch näher kennenlernen und zum anderen der Festbesucher die Möglichkeit bekommt, deren Leistungsvielfalt im direkten Kontakt in Augenschein zu nehmen“, hob Bürgermeister Hiensch hervor.

Weiter stellt er fest, dass in der Region viele Betriebe beheimatet sind, deren Leistungsvermögen sich sehen lassen kann. „Es ist sicher bequemer, von zu Hause aus über das Internet zu bestellen, doch wenn Firmen ihre Produkte oder Dienstleistungen in der unmittelbaren Nachbarschaft anbieten und verkaufen, stärkt das die Region“, betonte das Stadtoberhaupt.

Weil das vom Gewerbeverein organisierte Frühlingsfest viele Bewohner ansprechen sollte, waren nicht nur Gewerbetreibende, Handwerker und Dienstleister vor Ort, auch Vereine bis hin zur Feuerwehr trugen zum Gelingen des Festes bei.

Rainer Musch vom Gewerbeverein sagte: „Wir haben bewusst das Frühlingsfest für die gesamte Familie gestaltet, denn uns war es schon wichtig, ein Unterhaltungsprogramm anzubieten, bei welchem Kinder und Erwachsene gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Die Feuerwehr hat spontan zugesagt, mit einer Rettungsdemonstration ihren Beitrag zu leisten. Auch andere Vereine wie die Geflügelzüchter oder der Rassekaninchenzuchtverein haben ihren Anteil am fest“, unterstrich Rainer Musch.

Tobias Heinze stellte für diese Veranstaltung das Gelände zur Verfügung. „Es war schon ein enormer Kraftaufwand, das Frühlingsfest auf die Beine zu stellen, was alle Beteiligten gern getan haben, zumal des große Besucherinteresse zeigt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Auch die etwa 50 am Frühlingsfest beteiligten Firmen können sich sehen lassen“, freute sich der Geschäftsführer über die rege Teilnahme.

Zu den vielen Programmeinlagen, wie beispielsweise Musikdarbietungen, Ponyreiten oder Baggerfahrten, gehörte ebenfalls die Schauvorführung der Feuerwehr, die zahlreiche Besucher in ihren Bann zog.

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 1991 in Gnandstein gegründete Heimat- und Gesellschaftsverein hat schon viel auf die Beine gestellt. Nun rückt er näher zusammen mit den Fußballern der SG Gnandstein. Sie richten gemeinsam eine Walpurgisfeier aus. Im Herbst dann soll ein Jubiläum Basis sein für ein kleines Fest: die Einweihung der Schule vor 140 Jahren.

22.04.2017

Die Rollerbahn in der Kohren-Sahliser Kindertagesstätte „Turmspatzen“ ist fertig: Bei der Einweihung haben Lara und Jonas das Band gehalten, Melina hat es durchgeschnitten. Die Mädchen und Jungen, die in der Einrichtung betreut werden, freuen sich sehr über diese neue Möglichkeit zum Spielen und Toben.

21.04.2017

Der 24-Stunden-Blitzmarathons von Polizei und Ordnungsbehörde im Landkreis Leipzig endet für etliche Autofahrer mit einem Schnappschuss. Sowohl im Muldental, als auch zwischen Pegau und Geithain hatten die Ordnungshüter ihre Radarfallen aufgestellt. Trotz Vorwarnung waren genauso viele Temposünder unterwegs wie an ganz normalen Tagen.

20.04.2017
Anzeige