Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Maibaumaufstellen in Frohburg vorverlegt

Mit Blasmusik Maibaumaufstellen in Frohburg vorverlegt

Ausnahmsweise schon am Vortag des 1. Mai wurde in diesem Jahr der Maibaum in Frohburg aufgestellt. Dazu gab es zünftige Blasmusik und Essen aus der Gulaschkanone.

Die feuerwehreigene Feldküche lockte mit schmackhafter Erbsensuppe und Bockwurst.

Quelle: René Beucker

Frohburg. In Frohburg haben sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr das Maibaumsetzen zur Wahrung der Tradition auf ihre Fahnen geschrieben. Am Vortag des 1. Mai zogen sie den Maibaum mitten auf den Marktplatz empor. „Gewöhnlich feiern wir sonst tatsächlich erst am Maifeiertag. In diesem Jahr haben wir die Feier aber auf den Sonnntag vorverlegt“, berichtete Wehrleiter Lars Kupfer. Die Planänderung zahlte sich aus. Bei herrlichem Sonnenschein, Blasmusik von der Feuerwehrkapelle und Deftigem vom Grill mussten die Organisatoren nicht lange auf Besucher warten. Auch die feuerwehreigene Feldküche lockte mit schmackhafter Erbsensuppe und Bockwurst. „Erbssuppe wird am liebsten gegessen“, verriet Lutz Schulze, Koch der Feuerwehr. Mit Erbssuppe ist seine Kochkunst längst noch nicht erschöpft, wie er sagte, auch Linseneintopf, Soljanka, Spirelli mit Tomatensoße sowie Gulasch gelingen ihm. „Die 400 Portionen sind oft ausverkauft, so gut schmeckt es den Leuten. Bei uns ist alles handgemacht. Am Abend zuvor weiche ich tatsächlich die Erbsen ein und anderentags wird das Gericht unter Zugabe von Gewürzen zubereitet“, verriet Lutz Schulze sein Erfolgsrezept.

Viele Besucher waren zum Maibaumaufstellen gekommen, um das Ereignis aus nächster Nähe zu verfolgen. Auch Rolf Kraft zählte mit seiner Enkelin dazu. „Wir sind aus dem Nachbarort Greifenhain eigens dafür hergekommen. Im Grunde war es meine Enkelin, die das Aufstellen des Maibaumes einmal miterleben wollte“, meinte er. Auch in Greifenhain wurde am Nachmittag der Maibaum im Ort gesetzt. „Das Aufstellen ist eine schöne Tradition. Ich finde es gut, dass die Frohburger Feuerwehr sich der Zeremonie angenommen hat, die viele Leute anlockt“, bemerkte Rolf Kraft.

Vor dem eigentlichen Baum-Akt unterhielt die Feuerwehrkapelle die Besucher auf dem Marktplatz mit böhmischer Blasmusik. „Wir könnten hier etwa 200 Musiktitel spielen“, erklärte Orchesterleiter Andreas Kupfer zum Repertoire. Und so waren die Besucher bei bestem „Maiwetter“ ganz Ohr.

Von René Beuckert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr