Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Mehr Besucher in der Geithainer Stadtbibliothek
Region Geithain Mehr Besucher in der Geithainer Stadtbibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015
Ein Besucher fotografiert in der Geithainer Stadtbibliothek eine Arbeit von Wilfried Falkenthal. Noch bis 15. Februar läuft hier dessen Ausstellung. Quelle: Jens Paul Taubert

Die Bücherei ist in verschiedener Hinsicht Umschlagplatz von Literatur. Veranstaltungen gehören ebenso zum Profil wie die klassische Ausleihe von Büchern und Tonträgern. 778 eingetragene Nutzer hatte die Geithainer Einrichtung im vergangenen Jahr. Im Vergleich zu 2013 ein Rückgang um 43 Köpfe. Dennoch spricht Leiterin Marion Wiesehügel von einem "erfolgreichen Jahr". Erfolgreich vor allem deshalb, weil die Zahl der Entleihungen auf 37 300 erheblich und die der Besucher auf mehr als 13 500 Personen stieg. Besucher sind nicht nur Leser; sie sind auch jene, die Lesungen, Konzerte und die Galerieausstellungen besuchen. 61 Veranstaltung binnen zwölf Monaten listet Wiesehügel auf, ein Plus um zehn Prozent.

Dabei können die Nutzer der Stadtbibliothek nicht nur auf jene Medien zurückgreifen, die in Geithain in den Regalen stehen und die Jahr für Jahr aktualisiert und ergänzt werden. Das Internet eröffnet via Onleihe ganz neue Möglichkeiten, die immer stärker genutzt werden: Wer angemeldet ist, kann E-Books und Ähnliches am heimischen Computer konsumieren, braucht dazu nicht einmal die Wohnung zu verlassen. Ein Angebot, das sich vor allem an Jüngere richten sollte, sagt Wiesehügel: "Unsere Erfahrung aber zeigt, die meisten Nutzer sind im besten Alter." Zwar liegt die absolute Zahl knapp unter der Marke von Hundert, doch hat sich die Zahl der Entleihungen auf elektronischem Weg innerhalb des Jahres verdoppelt. Möglich wird die Onleihe, in die neun Bibliotheken des Landkreises eingebunden sind, dank Förderung durch den Kulturraum Leipziger Raum.

Zu den Veranstaltungen gehören die gemeinsam mit der Volkshochschule Leipziger Land organisierten Geithainer Begegnungen, im Winterhalbjahr die dienstägliche Vorlesezeit, aber auch besondere Runden für die Kindereinrichtungen und Schulen. "Wir sind immer auf der Suche nach neuen Vorlese-Paten", sagt Marion Wiesehügel. Das Programm für das erste Halbjahr sei festgezurrt: Neben Witzels Lesung gibt es unter anderem eine Krimi-Premiere mit Constanze Vollhardt. Mit Victoria Knobloch kann man sich auf Buddhas Spuren begeben, und zu jenen Künstlern, die in Geithain ausstellen werden, zählt der Karikaturist Rainer Bach.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.01.2015
Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die ersten Bewohner der Einfamilienhäuser in der Frohburger Straße Am Strieglerberg (Bergstraße) sind zurückgekehrt in ihre vier Wände. Mehr als vier Jahre waren ihre Häuser baupolizeilich gesperrt, weil ein Hang abzurutschen drohte.

19.05.2015

Der Besuch im Museum Schloss Frohburg wird teurer. Eine neue Benutzungs- und Entgeltordnung tritt Neujahr in Kraft. Der Stadtrat hatte sie in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

19.05.2015

Der Jahreswechsel bringt eine Zäsur für das Geithainer Unternehmen Hellwig. Ab Neujahr hat die Förder- und Transporttechnik GmbH zwei Geschäftsführer: Ronald Zill, der bis Ende 2015 noch ihr Chef bleibt, und der neue Geschäftsführer Sascha Blaue.

19.05.2015
Anzeige