Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Mehr Platz für Feiern: Thierbaumer wollen Scheune sanieren
Region Geithain Mehr Platz für Feiern: Thierbaumer wollen Scheune sanieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 10.10.2017
Das Ortsschild von Thierbaum. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Bad Lausick/Thierbaum

Exakt 100 Wahlberechtigte gab es zur Bundestagswahl in Thierbaum. Einwohner hat das Dorf am Rand des Colditzer Forstes noch ein paar mehr. Bad Lausicks kleinster Ortsteil war jetzt Gastgeber für das Kurstadt-Parlament. Das tagte im herausgeputzten Dorfgemeinschaftshaus und gewann schon allein durch die Wahl dieses Ortes einen Eindruck davon, wie agil die Thierbaumer sind. „In Eigenleistung und zum Großteil auch mit eigenen Mitteln“ habe man dieses Gebäude hergerichtet, sagt Ortsvorsteher Gerhard Köpping. In den Jahren 2004/05 habe man mit einer Grundsanierung begonnen und dann Stück für Stück die Immobilie für das dörfliche Leben nutzbar gemacht.

Neuestes Thierbaumer Vorhaben: der Um- und Ausbau der benachbarten Scheune. Man brauche dringend mehr Platz für Feiern und Veranstaltungen, so Köpping. Über das Leader-Programm Leipziger Muldenland bemühe man sich dafür jetzt um 115 000 Euro Förderung. Um die Bad Lausicker Stadtkasse nicht zu belasten, bringe man die Eigenmittel selbst auf. Köpping hofft auf diese Förderung ungeachtet dessen, dass Thierbaum bereits 321 000 Euro Unterstützung zugewiesen bekam – für die dringend nötige Sanierung der Dorfkirche.

Dass es den Thierbaumern offenbar schwer fällt, die Hände in den Schoß zu legen, zeigen weitere Aktivitäten: In diesem Jahr wurde hinter dem Dorfgemeinschaftshaus dank Spende ein Spielplatz errichtet. Ein Holzlager entstand, um die Scheune freizubekommen. Aktuell lässt die Stadt auf dem Grundstück eine Zisterne bauen, um die Löschwasser-Versorgung des Dorfes sicherzustellen. Die Erdarbeiten sind abgeschlossen; jetzt muss der Behälter gegossen werden.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Herbst zeigt sich die Natur noch einmal von ihrer bunten Seite – ein schöner Anblick, der für Hauseigentümer und Gartenbesitzer jedoch viel Arbeit bedeutet. Nicht selten müssen sie immense Blätterberge beseitigen. Wo das im Landkreis möglich ist, weiß die Kell GmbH.

08.03.2018

Die Branche der Wohnungsverwalter ist im Umbruch. Im Verband der Immobilienverwalter Mitteldeutschlands finden Makler und Verwalter aus der Region eine Interessenvertretung. Sie unterstützt eine bundesweite Gesetzesinitiative, die den Zugang zum Beruf regeln soll.

13.10.2017

Der Wickershainer Unternehmer Christian Landwehr legt nach bei der Erzeugung von Energie aus Biogas. Er investiert nicht nur erneut in die Stromerzeugung. Er baut Silotürme, um das mit Abwärme getrocknete Getreide künftig zu lagern.

12.10.2017
Anzeige