Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
24. LVZ-Tour begeistert: 370 Wanderer rund um Frohburg dabei

Wanderung 24. LVZ-Tour begeistert: 370 Wanderer rund um Frohburg dabei

Rund 370 Frauen und Männer aus der gesamten Region haben sich mit der LVZ und ihren Partnern am Sonnabend im Frohburger Umland auf Entdeckungsreise begeben. Damit ist das zweite Dutzend voll: Gemeinsam wandern zu gehen, diese 1994 geborene Idee trägt bis heute.

370 Wanderfreunde aus der ganzen Region sind bei der 24. LVZ-Tour dabei gewesen.
 

Quelle: Jens Paul Taubert

Frohburg.  Das Frohburger Schloss und der Zentauren-Brunnen auf dem Markt, die Greifenhainer Kirche mit ihren frisch sanierten Zwillingstürmen, Roda mit seiner Kirche und den Höfen mit Fachwerk und Sonnentoren: Wer gemeinsam mit der Leipziger Volkszeitung und knapp 370 Wanderbegeisterten am Sonnabend in der Frohburger Region unterwegs war, entdeckte manches, was dem flüchtigen Blick, was aus der Perspektive eines Autofahrenden verborgen bleiben muss.

Rund 370 LVZ-Leser sind am Sonnabend durch Frohburg gewandert.

Zur Bildergalerie

Die Augen und Sinne für die Geschichte und für die Reize der frühherbstlichen Landschaft öffneten nicht nur die Wanderführer, die die Gruppen fachkundig begleiteten. Vor Ort waren es mit Rüdiger Kipping, Johannes Fischer, Kristin Dietrich, Stephan Schmalfuß und Christa Kipping Vertreter der Kirchgemeinden Greifenhain und Roda und des Rodaer Heimatvereins, die Einblicke gaben. Mit dem Blasorchester der Frohburger Feuerwehr gelang im Freibad ein stimmungsvoller Ausklang der 24. Veranstaltung dieser Art.

Mit dem Fahrrad ist Birgit Kunze mehrfach schon in Frohburg gewesen; als die Kinder noch klein waren, war das Naturbad das Ziel. „Das ist schon eine schöne Ecke“, sagte die Bad Lausickerin, erfreut, die Eindrücke von einst nun auffrischen zu können. An ihrer Seite waren mit Rita und Rolf Meisel Freunde aus Chemnitz, die ebenso gern seit Jahren mit von der Partie sind, wenn die LVZ und ihre Partner zum Wandern einladen. „Das ist Tradition geworden, wir erfahren immer Wissenswertes.“ Ein Begriff sind Frohburg und Bad auch Bärbel Pfitzner und Thea Galeczka aus Geithain – etwa wegen der Seniorensportspiele, an denen beide mit dem TSV 1847 regelmäßig teilnehmen. Doch auch das Wandern genießen sie: „Die Innenstadt nimmt man sonst ja gar nicht so wahr.“

„Die Strecke war schön, das Wetter hat gepasst, Roda war für uns eine Entdeckung“, meinte Gisela Schirdewahn aus Geithain. Gertraud Wollmann aus Prießnitz stellte fest, noch nie im Frohburger Schloss gewesen zu sein – und will das, neugierig geworden, nachholen. Überrascht von dem Sehenswerten zeigten sich Christine und Ekkehard Beck aus Neukieritzsch, die mit ihrem Hund Vito unterwegs waren, Frohburg nur vom Durchfahren kannten. Als treue LVZ-Wanderer zu erkennen gaben sich Inge Müller aus Rochlitz und Heike Eulenberger aus Wechselburg. „Das Kohrener Land hat so viel zu bieten. Wir bekommen immer wieder Anregungen für Ausflüge mit der Familie“, sagten sie. Besonders aufschlussreich war für sie die Verbindung des Kunstkeramikers Kurt Feuerriegel mit Frohburg.

m Streitwald nahe des Jägerhauses haben die Jagdhornbläsergruppe des Jagdverbandes Rochlitz/Geithain die Wanderer mit Brauchtum bekannt gemacht

m Streitwald nahe des Jägerhauses haben die Jagdhornbläsergruppe des Jagdverbandes Rochlitz/Geithain die Wanderer mit Brauchtum bekannt gemacht.

Quelle: Jens Paul Taubert

„Es immer wieder erstaunlich, was man Neues sieht. Das lässt die Verbundenheit mit der Heimat wachsen“, sagte der Wahl-Steinbacher Hans Modrack, der mit Bad Lausicker Wanderfreunden auf Tour ging. Christa und Klaus Gerlitz aus Borna lobten den „Sachverstand der Wanderführer, das ist wirklich bereichernd“. Neben vielen, die die Wanderung seit Jahren begleiten, hatte Reinhard Hoffmann aus Nenkersdorf erstmals eine Gruppe übernommen. Heimatkundlich interessiert, machte er mit ihr „einen Abstecher zur Wolfsburg, Rezitieren von Gedichten inklusive“.

Frühstück in Greifenhain

Unterwegs wurden nicht nur die Kirchen von Greifenhain und Roda besichtigt. Im Greifenhainer Gemeindezentrum reichten LVZ-Mitarbeiter ein als Wanderstock geformtes Brötchen aus der Frohburger Backstube Grieser; der Verein Für Greifenhain kümmerte sich um die Getränke. Im Streitwald nahe des Jägerhauses machte die Jagdhornbläsergruppe des Jagdverbandes Rochlitz/Geithain die Wanderer mit Brauchtum bekannt. Für Doris Lange und Hans-Dieter Berger aus Kitzscher waren diese Jagdsignale und Musikstücke „das Beste der Tour. Die haben uns zum Essen geblasen.“ Das zwei Kilometer später folgte: beim Wanderfest im Freibad, wo das Schützenhaus-Team für die Gastronomie sorgte. Anja und Helge Kundisch hätten sich an der Strecke einen Hingucker zusätzlich gewünscht: „Als wir damals in der Narsdorfer Ecke waren, passierte unterwegs mehr.“

Eine Anregung, die aufgenommen werden soll für die Jubiläums-Tour im nächsten Jahr, die 25. Dass die in und um Geithain stattfindet, hofft Margot Vogel, die hier zu Hause ist und die am Sonnabend ihre 16. Wanderung absolvierte. Mit dabei sein wollen dann wieder Petra und Karl-Heinz Schulz aus Kitzscher, deren zahlreiche Wander-Buttons auf dem Rucksack sie als versierte Teilnehmer ausweisen: „Wir haben doch Übung. Es war wieder eine wunderbare Tour.“

Wanderfest im Frohburger Freibad

Blasmusik und Kartoffelsuppe, Glücksrad und Wissenswertes zum Wald: Das Wanderfest, das ab Mittag im Frohburger Freibad stattfand, bot mehr als nur eine Stärkung nach elf Kilometern wandern. Moderator Michael Franke, inzwischen selbst Wanderfest-Urgestein, begrüßte die nacheinander eintreffenden Gruppen. Viele nutzten die Möglichkeit, sich an den Ständen zu informieren.

„Was die Leute gern mitnehmen, ist die Ausflugskarte mit vielen Tipps für das Kohrener und Rochlitzer Land“, sagte Regina Heinze vom Tourismusverein Borna und Kohrener Land, der erstmals unter diesem neuen Namen auftrat, als Fremdenverkehrsverband aber LVZ-Wanderpartner der ersten Stunde ist. Zu den bewährten Unterstützern zählt ebenso das Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad „Riff“. Wer am Glücksrad drehte, konnte Freikarten für den Badespaß gewinnen.

Gute Stimmung beim Wanderfest im Frohburger Freibad, hinten das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Frohburg

Gute Stimmung beim Wanderfest im Frohburger Freibad, hinten das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Frohburg.

Quelle: Jens Paul Taubert

Dass das Wanderquiz die Rätsellust nicht aller bereits befriedigte, zeigte sich am Sachsenforst-Stand: Forstwirt Tobias Streicher, gerade ausgelernt, hatte nicht nur Tastboxen aufgestellt, sondern auch knifflige Fragebögen zu Blättern und Tierspuren mitgebracht. „Was ist den Kisten ist, hab ich gleich gewusst“, sagte Conny Kirsch aus Benndorf. Die Zuordnung der Spuren war komplizierter, räumte auch Martina Höfer aus Bad Lausick ein: „In Heimatkunde hatten wir das mal. Das ist aber 50 Jahre her...“

Für Schwimmmeister Hermann Heinze und sein Team bedeutete das Fest, eine Sonderschicht einzulegen. Die Badesaison hatte tags zuvor geendet, eine durchwachsene: „Es fehlten im Juli und August die anhaltenden Hochs.“ In Hochstimmung versetzte die Wanderfreunde indes die Auswertung des Wanderquizes. Als Glücksfeen stellten sich Britta und Marion zur Verfügung. Das Frohburger Schützenhaus hatte Eintrittskarten für das Oktoberfest am 7. Oktober zur Verfügung gestellt, das „Riff“ einen Wellness-Gutschein, der Tourismusverein einen Korb mit regionalen Produkten. Der von der LVZ gestiftete Hauptpreis, Tickets für die Show „Cirque du Soleil“, ging an Edith Engelhardt aus Groitzsch.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr