Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Montag startet Bau in der Chemnitzer Straße in Geithain
Region Geithain Montag startet Bau in der Chemnitzer Straße in Geithain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 19.05.2015
Die Chemnitzer Straße in Geithain wird ab Montag weiter saniert. Quelle: Jens Paul Taubert

Nun startet der Bau ab Montag für den Rest der Straße. Über den geplanten Ablauf informierte auf Nachfrage unserer Zeitung Andreas Rätsch, Mitarbeiter im Fachbereich Bau- und Ordnungswesen der Stadtverwaltung.

Um die Belastungen für Anwohner und Geschäftsleute so gering wie möglich zu halten, wird der noch zu sanierende Teil der Straße in zwei Bereiche unterteilt. Gebaut werden soll ab dem 8. April bis August im Abschnitt von der Einmündung Katharinenplatz bis etwa auf Höhe vom Café Otto, mitgestaltet wird dabei auch der Knoten Katharinenplatz/Chemnitzer Straße.

Diese Woche beginnt die Baustelleneinrichtung, ab Montag ist dieser Abschnitt voll gesperrt. Das Zentrum ist dann am besten über die Bahnhofstraße erreichbar. In allen Teilen der Chemnitzer Straße, wo nicht gebaut wird sowie in der Querstraße - beides eigentlich Einbahntrassen - ist dann Begegnungsverkehr zugelassen. Der für Fahrzeuge gesperrte Baubereich soll für Fußgänger immer passierbar bleiben, betont Andreas Rätsch, auf einer Straßenseite werde der Gehweg stets nutzbar sein. "Die Baufirma hat Unterstützung zugesagt bei Anlieferungen und bei der Müllentsorgung", informiert er weiter. Eine entsprechende Nachfrage war auf der mit 35 Interessenten gut besuchten Anliegerversammlung in der Vorwoche gekommen. Planer Karlheinz Koch präsentierte dort das Projekt. Er informierte auf Nachfrage, dass nach dem Bauabschluss zwei PKW-Stellplätze mehr als derzeit vorhanden sein sollen. Änderungen am Gefälle der Fußwege seien nicht geplant - für Anwohner stand die Frage, ob Wasser in ihre Häuser laufen könnte. Bauen wird wie im bereits sanierten Teil die Firma HTB Rochlitz, auch die Gestaltung soll exakt so weitergeführt werden. Als erstes werden im Auftrag der Oewa GmbH ein neuer Mischwasserkanal verlegt und die Trinkwasserleitung erneuert.

Ist dieser Bereich komplett fertig, geht es an den letzten Abschnitt zwischen Café Otto und der Einmündung Querstraße. Bis 20. Dezember soll auch dieser dann fertig sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.04.2013

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die große Fensterfront über zwei Seiten des Obergeschosses verleitet zum Hineinschauen: Architekt Axel Höer, der hinter dem Glas seit wenigen Tagen sein Büro hat, freut es, wenn Passanten den Blick heben, wenn sein Neubau an der Burgstraße ins Auge fällt.

19.05.2015

Flockenwirbel mit einigen kurzen Lichtblicken - das Osterwetter hatte es in sich. Dennoch zog es eine Reihe von Ausflüglern ins Kohrener Land, natürlich nicht annähernd so viele, wie es sonst bei warmem Frühlingswetter jeweils sind.

19.05.2015

Erstmals brachen am Abend des Gründonnerstags einige Männer auf, um nachts von Geithain aus auf einem Abschnitt des Pilgerweges "Via Porphyria" bis nach Tautenhain zu laufen.

19.05.2015
Anzeige