Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Gerichtsurteil: Rechtsextreme marschieren durch Geithain

Nach Gerichtsurteil: Rechtsextreme marschieren durch Geithain

Etwa 100 Rechtsextreme zogen am frühen Sonntagabend durch Geithain. Rund 30 Linke fanden sich zu einer spontanen Gegendemonstration zusammen. Diese Zahlen nannte die Polizei gestern Abend.

Voriger Artikel
Geithainer Schüler besuchen den Landtag in Dresden
Nächster Artikel
Frohburger haben Haushalt 2013 schon fest im Blick

Springerstiefel eines Teilnehmers einer Demonstration der rechten Szene.

Quelle: dpa

Geithain. Anlass für den rechten Aufmarsch war ein am Donnerstag am Landgericht Chemnitz ergangenes Urteil gegen einen Mann aus Geithain. Wegen des monatelangen sexuellen Missbrauchs eines zu Beginn erst elf Jahre alten Mädchens war der 33-Jährige zu einer Gefängnisstrafe von fünf Jahren und vier Monaten verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Binnen einer Woche können Staatsanwaltschaft oder Verteidigung gegen das Urteil vorgehen. Diese Entscheidung muss der Täter nicht hinter Gittern abwarten: Er wurde vorläufig auf freien Fuß gesetzt.

120-mal soll der Geithainer, der als Lastwagen-Fahrer arbeitet, ein Mädchen aus Rochlitz missbraucht haben. Im Sommer 2009 hatte das Leiden für das damals erst elfjährige Kind, das in Rochlitz lebt, begonnen. Der Täter aus Geithain zählt zum Bekanntenkreis der Familie. Er soll mit Wissen der Eltern oft in Rochlitz übernachtet und dann das Mädchen missbraucht haben. Auch Fotografien und Filme entstanden. Bis zum Herbst vergangenen Jahres hatte der Verurteilte immer wieder mit dem Kind Geschlechtsverkehr. Angeblich einvernehmlich, wie der Mann vor Gericht behauptete. Den vom Gesetz vorgesehenen Strafrahmen für den Missbrauch von Kindern unter 14 Jahren von bis zu zehn Jahren Freiheitsentzug schöpfte die Strafkammer des Landgerichtes Chemnitz nicht aus.

Wegen des Urteils und der Entscheidung, den Täter nicht sofort in Haft zu nehmen, hatte der für die NPD im Geithainer Stadtrat sitzende Manuel Tripp den rechten Aufmarsch angemeldet. Geplant war ein Fackelzug. „Um dem Totensonntag Rechnung zu tragen“, so Polizeieinsatzleiter Mario Luda, habe man die Pläne des Anmelders durch Auflagen eingeschränkt. So sei die Route deutlich verkürzt worden: Vom Markt zum Bahnhof und durch das Altneubaugebiet zurück durften die Rechten ziehen. Nur sechs Fackeln waren erlaubt und die Zahl der Redebeiträge mit Megafon wurde festgelegt. Auch die Linken erhielten Auflagen. Einmal stoppte die Polizei die Rechtsextremen kurz wegen zu lauter Rufe. „Die Polizei hatte die Situation jederzeit unter Kontrolle“, sagte Polizeioberrat Luda, nachdem der Einsatz noch vor 19 Uhr beendet war. Man wäre auch in der Lage gewesen, eine Auseinandersetzung zwischen beiden Demonstrationszügen zu verhindern, versicherte der Einsatzleiter.

es/an

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
17.11.2017 - 15:46 Uhr

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen beim Vorletzten gefordert, Oschatz kann in der Kreisliga die Rote Laterne abgeben.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr