Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Narsdorfer Narren sind außer Rand und Band
Region Geithain Narsdorfer Narren sind außer Rand und Band
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 24.02.2019
Fasching beim FKK: Die Gardetänzerinnen sorgten gleich zu Beginn für gute Laune. Quelle: Wolfgang Riedel
Geithain/Narsdorf

Der Präsident des Feuerwehr-Karnevalklubs Narsdorf, Axel Harzendorf, freute sich am Sonnabend wieder über rund 300 Narren, die in der Narsdorfer Mehrzweckhalle unter dem Motto „Der FKK ist außer Rand und Band und feiert im Schlaraffenland“ gemeinsam mit den 85 Klubmitgliedern den Reigen der Faschingsveranstaltungen bis hin zum Schürzenball am 9. März schwungvoll eröffneten. Herzlich begrüßt wurde auch eine Faschingsfangruppe mit Bürgermeister Frank Rudolph aus Geithain.

„Auf und nieder – immer wieder“

Gleich zu Beginn schwangen die Gardetänzerinnen beim Showtanz ihre Arme und Beine und animierten mit artistischen Einlagen bis hin zur Pyramidenformation das Publikum zu euphorischem Applaus. Immer wieder an diesem Abend stimmten die Gäste, angefeuert von Moderator Harzendorf, in den FKK-Schlachtruf „Auf und nieder – immer wieder!“ ein.

Das Männerballett des FKK-Narsdorf freut sich auch schön auf nächste Woche 🥳 #Greetzschoho #AufundNiederImmerWieder

Gepostet von FKK - Feuerwehr Karneval Klub Narsdorf e.V. am Mittwoch, 20. Februar 2019

Nach dem schwungvollen Auftakt führten die 14 Tanzkids unter Leitung von Melanie und Christiane Hanschmann das Publikum in Alice’ abenteuerliches Wunderland: Alice (Amely Loß) tänzelte zur Herzogin (Leonie Landwehr), bei der sie auf die Grinsekatze (Luisa Lüpfert) traf, die wiederum im flotten Takt des Liedes zur Teeparty beim Märzhasen (Eva Fichtenau) und beim ulkigen Hutmacher (Cindy Scherf) sprang. Lachsalven hagelte es auch beim Sketch zur Hartz-IV-Familie Torben. Stammgast Stefan Steinbach aus Ossa meinte: „Das Faschingsprogramm der Narsdorfer ist absolute Spitze!“

Besuch aus Mexiko

Aber auch die Gäste selbst trugen im Wortsinne zu einem bunten Abend bei. So sorgte ein prächtiger wandelnder Baum in sattem Grün (Kathrin Stein) aus Langenleuba-Niederhain für Entzücken unter der Gästeschar. Unter der weilte auch der Breitenborner Haziendero Don Gauchino aus Mexiko, der nach guter Schifffahrt über den großen Teich gleich Kapitän Jack Larsen und Obermaat Larissa zum Faschingsvergnügen mitgebracht hatte.

Fasching beim FKK: Der Breitenborner Haziendero Don Gauchino aus Mexiko brachte dank guter Schifffahrt übers große Wasser gleich Kapitän Larsen und Obermaat Larissa mit zur Feier. Quelle: Wolfgang Riedel

Zum Vergnügen gehörten – ganz dem Motto des Abends entsprechend – natürlich auch Speis’ und Trank. Pausenlos verwöhnten sieben Kellnerinnen um Selina Zschache das Narrenvolk bis in die Nacht hinein. Der Appetit auf Leckeres wurde nicht zuletzt durch die Darbietungen auf der Bühne angeregt – beim Bonbontanz klopften die zwölf Showtänzerinnen um Sandra Kästner gar den Saalboden auf.

Von Wolfgang Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vierbeinige Hüpfer statt Sportler: Die Turnhalle der Bad Lausicker Grundschule gehörte am Wochenende den Kaninchen. Bei der 52. Allgemeinen Rassekaninchenausstellung wurden rund 300 gezeigt.

24.02.2019

125 Jahre alt wird der Rassegeflügelzuchtverein Frohburg 2020. Das Jubiläum war Thema auf der Jahreshauptversammlung des Vereins.

23.02.2019

Die Bockwindmühle auf einem Hügel über dem Dorf ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen von Schönau. Doch immer wieder wird die Idylle getrübt – durch Müll.

22.02.2019