Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Neue Computer für die Grundschule: Kohrener Rat macht den Weg frei
Region Geithain Neue Computer für die Grundschule: Kohrener Rat macht den Weg frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 20.09.2017
Das Logo des Fördervereins der Grundschule Kohren-Sahlis (Ausschnitt). Quelle: privat
Anzeige
Kohren-Sahlis

Das Computerkabinett der Kohren-Sahliser Grundschule kann jetzt kurzfristig mit neuer Technik ausgestattet werden: Der Stadtrat folgte einhellig dem Wunsch von im Schulförderverein organisierten Eltern und der Schulleitung, dafür außerplanmäßig Geld bereitzustellen. Zuvor hatte Schulleiter Olaf Kämpfner im Verwaltungsausschuss die Unaufschiebbarkeit dieser Investition begründet. Mit den vorhandenen Rechnern sei es nicht mehr möglich, lehrplangerecht zu unterrichten, sagte er. Die neu zu beschaffende Technik sei speziell für die Bedürfnisse einer kompletten Klasse zugeschnitten, umfasse 25 Schüler- und einen Lehrerarbeitsplatz. Die vorhandene sei veraltet, reiche nicht aus. Der Förderverein war bereits in Vorleistung gegangen und hatte auf eigene Rechnung das Computerzimmer mit zwar gebrauchten, aber gut erhaltenen und passenden Möbeln ausgestattet.

„Wir waren uns im Ausschuss deshalb einig, dass wir den Beschluss in den Stadtrat einbringen“, meinte Bürgermeister Siegmund Mohaupt (CDU). Zwar müsse die Stadt die Kosten komplett aus der im Grunde leeren Tasche finanzieren, doch gebe es aktuell keine Fördermöglichkeit. Das in Aussicht gestellte Programm Digitalpakt von Bund und Ländern greife wohl nicht vor Mitte 2018; so lange könne man nicht warten.

„Wir haben das heiß diskutiert. Aber wir werden für unsere Schule immer alles tun, das ist uns Herzenssache.“ Mohaupt dankte der Stadt Frohburg, deren Teil Kohren-Sahlis ab 2018 sein wird, dass sie den Computerkauf ebenfalls unterstützt, denn sie muss ja ab kommendem Jahr für die Kosten einstehen.

Der Stadtrat vergab nach einer auch durch den Landkreis geprüften Ausschreibung den Auftrag an die Firma Computer & Netzwerktechnik Ronny Becker in Borna. Die Kosten liegen in Summe bei 23 000 Euro, zu zahlen über fünf Jahre in monatlichen Raten.

Es handele sich anders als bisher um ein zentral gesteuertes, leicht zu handhabendes System, erläuterte Maik Schmidt namens des Schulfördervereins: Die Lehrer müssten nicht mehr zeitaufwendig administrieren, um alle Schüler einzubeziehen. „Sie konzentrieren sich auf den Stoff, bleiben Lehrkräfte, was sie augenblicklich weniger sind.“

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum siebten Mal vergab die Teambank, ein Unternehmen der Volks- und Raiffeisenbanken, einen Preis für Finanzielle Bildung. Im Online-Voting erreichte das Internationale Wirtschaftsgymnasium Geithain zusammen mit der Leipziger Volksbank Platz sieben. Er ist mit 3000 Euro dotiert.

23.09.2017

Im Frühjahr soll das Areal erschlossen werden, dann können Häuslebauer loslegen: Auf diesen Zeitplan setzt die Stadt Geithain hinsichtlich des neuen Wohngebietes „Kirschhöhe“. Der Stadtrat beschloss deshalb, außerhalb des Haushaltes 23 500 Euro bereitzustellen, um die Planungen zu beauftragen.

20.09.2017

Am 24. September wird in Deutschland gewählt. Überall kämpfen die Parteien um Stimmen – unter anderem mit groß angelegten Plakatkampagnen. Dass die Plakate überklebt, beschmiert oder gar herabgerissen werden, ist nichts neues. Doch in diesem Jahr nimmt die Beschädigung neue Dimensionen an, heißt es von der CDU.

23.09.2017
Anzeige