Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Neue Schau in Kohren-Sahlis erinnert an Historie des Töpfermarktes
Region Geithain Neue Schau in Kohren-Sahlis erinnert an Historie des Töpfermarktes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.05.2017
Blick in die Ausstellung 25 Jahre Töpfermarkt im Kohren-Sahliser Töpfermuseum. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Kohren-Sahlis

Wie lässt sich am Besten die illustre Geschichte eines Marktes erzählen? Anhand von Fotografien, von Dokumenten, aber – da es sich um die Geschichte des Kohren-Sahliser Töpfermarktes handelt – natürlich auch mit Keramik. Unmittelbar vor dem 25. Töpfermarkt, zu dem am Sonnabend und Sonntag mehrere tausend Besucher in der Stadt erwartet werden, eröffnete das Töpfermuseum ein kleine Sonderschau, die das Vierteljahrhundert dieser Feste seit der Wende Revue passieren lässt.

„Wir stützen uns dabei auf das, was uns Leihgeber zur Verfügung stellten, aber auch auf unseren eigenen Fundus“, sagt Museumsleiterin Corinne Schulze. Ein besonderer Blickfang ist die Vitrine mit Eintrittsbilletts zum Fest. Die sind selbstredend aus Ton, glasiert und künstlerisch gestaltet. Nicht immer übrigens in Plakettenform: Es gab auch Veranstaltungen, bei denen am Einlass Krüge und Schüsseln in Miniaturform ausgegeben wurden. Wer sich in die Geschichte des Töpfermarktes, veranstaltet durch den gleichnamigen Verein, vertiefen möchte, braucht darüber hinaus ein bisschen Zeit. Eine Fülle an Fotografien und vor allem Zeitungsbeiträgen und Programmzetteln ist zusammengetragen und lädt ein zum Betrachten und Lesen.

Ergänzt wird die Ausstellung temporär am Töpfermarkt-Sonnabend durch die Schau jener Arbeiten, mit denen sich die am Jubiläum teilnehmenden Töpfer und Künstler um den ausgelobten Töpfermarktbrunnen-Preis bewerben. Die Besucher der Veranstaltung sind eingeladen, mit ihrer Stimme über die nächsten Preisträger zu entscheiden. Sie haben deshalb am Sonnabend im Töpfermuseum freien Eintritt; den übernimmt der Verein Kohrener Töpfermarkt. Eine schöne Sache, findet Corinne Schulze: „Das zieht. Wir freuen uns gerade an diesem Tag über besonders hohe Besucherzahlen.“

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Malen ist längst zu einem Teil ihres Lebens geworden: Kathrin Pfitzner aus Geithain, Autodidaktin, hat ihren Stil gefunden. Zu ihm gehört, sich nicht auf alle Zeit festlegen zu lassen auf eine Malweise, eine Weltsicht. In der Bad Lausicker „Riff“-Galerie zeigt sie, was in den vergangenen Monaten und Jahren entstand.

24.05.2017

Die Unterbringung eines neuen Jugendtreffs in einem Raum der ehemaligen Kohren-Sahliser Schule hält Bürgermeister Siegmund Mohaupt (CDU) für praktikabel. „Die Stadt braucht allerdings einen Vertragspartner, und sie kann sich nicht finanziell beteiligen, auch nicht an den entstehenden Betriebskosten“, sagte er Dienstagabend vor dem Stadtrat.

27.05.2017

Bei einem Unfall auf der S49 zwischen Buchheim und Ebersbach (Landkreis Leipzig) sind am Mittwoch drei Menschen verletzt worden. Ein Auto hatte versucht auf der Landstraße zu wenden, als ein dahinter befindliches Fahrzeug auffuhr und den Wagen in den Straßengraben drückte.

24.05.2017
Anzeige