Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Neuer Frohburger Hort steht im Rohbau
Region Geithain Neuer Frohburger Hort steht im Rohbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 20.01.2010

rundstein gelegt wurde. Nun wurde der große Baukran abmontiert, der seit September hier das Bild mitprägte. „Wir sind fertig, haben heute die letzten Restarbeiten erledigt, räumen nun zusammen“, bestätigte  Polier Frank Schädlich von der IWG Bau GmbH. 

Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch ist darüber sehr froh: „Man muss den Kollegen aus Schwarzenberg ein großes Kompliment machen,  wie zielstrebig sie das durchgezogen haben. Es ist zudem schön, dass sie im Kostenrahmen blieben.“

Deshalb konnte in den vergangenen Tagen begonnen werden, die Fenster einzubauen und damit das Gebäude dicht zu bekommen. Das ist Voraussetzung, um jetzt Vorarbeiten für die Elektroarbeiten sowie die Heizungs- und Sanitärinstallation zu erledigen. „Alles, was bei dieser Witterung möglich ist, wird gemacht“, weiß Hiensch. Er hofft allerdings, dass Schnee und Kälte nicht noch für Wochen die weiteren Arbeiten behindern. Bisher sei man weitgehend im Zeitplan. Als Ziel steht, dass mit Schuljahresstart 2010/11 hier Leben in Form von Hortkindern einziehen kann. 

120 Hortkindern und Betreuern soll das neue zweigeschossige Gebäude auf etwa 500 Quadratmetern Platz bieten. Neben einem eingeschossigen Raum für die Schülerspeisung und Gruppenzimmern wird der neue Hort unter anderem eine Bibliothek, Werkstatt, Medien- und Ruheräume sowie eine kleine Dachterrasse beherbergen. 

 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberste Priorität habe für sie 2010 die Festigung des Bildungsstandortes Geithain – beginnend von den Kindereinrichtungen über die Grund- und Gemeinschaftsschule bis zum Gymnasium.

19.01.2010

Altmörbitz. In Bälde  können  gestresste Leute, die ein wenig ruhiger werden wollen, gemeinsam mit  Alpakas durchs Kohrener und Altenburger Land wandern.

19.01.2010

Die Kreistagsfraktion SPD/Grüne befürchtet ein Chaos wegen überquellender Papiertonnen. Entwarnung kommt dagegen von den Großvermietern: Für die großen 1,1-Kubikmeter-Behälter ändert sich nämlich am bisherigen Entleerungsrhytmus vorerst gar nichts.

18.01.2010