Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Neuer Multifunktionsturm: Freizeitsportler können in Geithain nun auch klettern
Region Geithain Neuer Multifunktionsturm: Freizeitsportler können in Geithain nun auch klettern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 08.03.2016
Das Freizeitcenter Geithain hat als neues Angebot einen Multifunktionsturm – Kletterwand inklusive. Quelle: privat
Anzeige
Geithain

Fitness ist im Kommen. Etwas für die Gesunderhaltung, für Körper und damit auch Seele zu tun, sei immer mehr Menschen allen Alters wichtig, sagt Elisabeth Kluge. Die Fitness- und Aerobic-Trainerin, die am Geithainer Markt gemeinsam mit ihrem Mann Manfred seit einen knappen Vierteljahrhundert das Freizeitcenter betreibt, trägt dem Rechnung – und hat erweitert. Multifunktionsturm heißt das raumfüllende und vielseitig nutzbare Gerät, Kletterwand inklusive.

„Hier kann man leichte, aber auch sehr anspruchsvolle Sachen machen, um Schultern und Gelenke, aber auch die Bauchmuskulatur zu trainieren“, sagt sie. Für jeden Anspruch fänden sich geeignete Übungen, würden gemeinsam Trainingsprogramme aufgestellt, für das individuelle Training ebenso wie für das in einer Gruppe. Wobei Frauen sich eher für Kurse entschieden, Männer dagegen lieber einzeln trainierten. Von Kindergruppen bis zu den bereits Betagten ist der Stamm derer, die das Center nutzen, breit gefächert.

„Fitness bedeutet, dass man etwas kontinuierlich macht, ein-, zweimal in der Woche mindestens. Und dass man sich Ziele setzt, die überschaubar und damit erreichbar sind“, sagt Elisabeth Kluge. Das Entscheidende sei, das Passende für sich zu finden und dann durchzuhalten. Längst gingen Fitness und Gesundheitssport ineinander über, gehörten für viele zu Lebensqualität. Kluges, die kurz nach Wende starteten, erwägen deshalb, ihr Freizeit-Center in Fitnessstudio umzubenennen.

Dass für Elisabeth Kluge zu Fitness auch Open-Air-Veranstaltungen gehören, zeigt sich nicht nur an der 7-Seen-Wanderung, an der sie in diesem Jahr gemeinsam mit vielen Gleichgesinnten zum achten Mal teilnimmt. Aus gutem Grund gehört sie zu den Initiatoren des Geithainer Stadtlaufs.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Freistaat stellt Kommunen und Kreisen Fördermittel in Höhe von 800 Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem Finanzpaket „Brücken in die Zukunft“ sollen Investitionen möglich gemacht und die Infrastruktur verbessert werden, erklärte Staatssekretär Herbert Wolf jetzt auf einer Regionalkonferenz in Grimma.

08.03.2016

Neuer Narsdorfer Gemeindewehrleiter ist jetzt Marco Steinbach (33, Rathendorf). Er wurde am Freitag mit 99 Prozent der Stimmen gewählt. Als Stellverteter fungieren Ute Kühn (36, ebenfalls Rathendorf) und Daniel Naumann (25, Ossa). Ein Jahrzehnt lang stand der Rathendorfer Herbert Legel an der Spitze der Gemeindewehrleitung.

09.03.2016

Die Anmeldezahlen der Fünftklässler an den Oberschulen und Gymnasien der Region sind noch nicht offiziell und vollständig – aber wichtig, nicht nur für viele Eltern. Während das Gymnasium „Am Breiten Teich“ in Borna die Marke von 100 knackte, sieht es für die Geithainer Paul-Guenther-Schule mit 28 Meldungen erneut nicht gut aus.

07.03.2016
Anzeige