Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Neuer Niedergräfenhainer Kindergarten geht noch dieses Jahr in Betrieb
Region Geithain Neuer Niedergräfenhainer Kindergarten geht noch dieses Jahr in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 20.01.2013
Blick des Fotografen auf den neuen Niedergräfenhainer Kindergarten, der durch Umbau des Pfarrhauses entsteht. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Niedergräfenhain

Alle beteiligten Firmen und alle Helfer sind am Freitag eingeladen, um im Sinne eines Richtfestes zu feiern. 

Wird ein Haus umgebaut, kann man nicht wirklich von einem Richtfest sprechen, doch der Name ist Nebensache. Wichtig ist Pfarrer Markus Helbig alle einzuladen, die sich beim bisherigen Umbau eingebracht haben. „Alle Helfer sind willkommen", betont er und denkt dabei nicht nur an die Firmen, die am bisherigen Bau mitgewirkt haben, sondern auch an alle anderen, die sich bislang einbrachten. Gefeiert wird am Freitag ab 15 Uhr. „Das Kirchspiel versucht, durch Eigenleistungen die Kosten zu reduzieren", erklärt Helbig. Bereits beim offiziellen Baustart vor fast genau einem Jahr, hielt man sich nicht lange mit Reden auf, insgesamt rund 45 Teilnehmer packten an diesem Tag mit zu. Weitere Einsätze folgten, so haben Helfer in Eigenleistung das alte Dach weggerissen, den Dachstuhl ausgebessert und das Haus neu gedeckt – „pünktlich vor dem ersten Wintereinbruch", ist der Pfarrer zufrieden.

Nun sei der Rohbau so gut wie fertig, dieser lag in den Händen des Niedergräfenhainer Unternehmens Bernecker. Die Zimmererarbeiten sind abgeschlossen, die Trockenlegung ist fast fertig und gerade haben die Männer des fast nur über die Straße liegenden Unternehmens Sell die letzten neuen Fenster eingebaut. Als Nächstes werden Bauleute im Inneren des künftigen Kindergartens arbeiten, der Trockenbau ist vergeben, die Installation der Haustechnik in der Ausschreibung. Noch ausgeschrieben werden der Außenputz und die Außenanlagen. Auch die Ausstattung steht noch an. Inspiration dafür sollen die beliebten Kinderbuchfiguren Pettersson und Findus geben, erklärt Helbig das Konzept Kinder(t)räume. Kleinteilig solle die Einrichtung werden und damit den Charakter des alten Hauses aufgreifen und für die Kinder nutzen.

Platz für 24 Kindergarten- und zehn Krippenkinder wird die neue Einrichtung bieten, noch vor Ende dieses Jahres sollen sie mit ihren Erzieherinnen Einzug halten können. Die derzeitige Niedergräfenhainer Einrichtung – direkt an der Bundesstraße 7 und bald an der Autobahnabfahrt – und mit ganz erheblichen Baumängeln, geht dann außer Betrieb. Anfang April 2012 hatte das Kirchspiel ihre Trägerschaft übernommen, seitdem ist die Einrichtung evangelischer Kindergarten. Aus dem Förderprogramm der Integrierten Ländlichen Entwicklung hat es eine halbe Million Euro gegeben, um das zuvor lange leer stehende Pfarrhaus zu retten. Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises hat die entstehende Einrichtung im Dezember unter den Fördermittelempfängern eingereiht. Geld soll es dabei für die Erstausstattung geben.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Der eine wartet, dass sich die Zeit wandelt, der andere packt sie kräftig mit an und handelt“. Mit diesem Zitat des Philosophen und Dichters Dante Alighieri, der vor 700 lebte, beendete Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW) am Donnerstagabend seine eröffnenden Worte zum Neujahrsempfang der Stadt.

18.01.2013

Mit Beginn des kommenden Schuljahres soll es eine Busverbindung aus Richtung Wechselburg, Königsfeld, Breitenborn und benachbarten Kommunen zur Geithainer Paul-Guenther-Schule geben.

16.01.2013

Prießnitz/Bautzen. Die Satzung des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain über die Trinkwassergebühren von 2004 unterzieht das Oberverwaltungsgericht in Bautzen am 20. Februar einer Prüfung.

16.01.2013
Anzeige