Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Nicht nur für flotte Oldtimer gesorgt
Region Geithain Nicht nur für flotte Oldtimer gesorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 26.04.2010
Anzeige

len Grund,  zu feiern. Allein schon der Ort, wo sich viele Gäste am Sonnabend um 10 Uhr zu einer Festveranstaltung versammelten, spricht Bände. War doch das Vereinsdomizil im ehemaligen Gasthof des Ortsteils vor zehn Jahren noch eine Ruine.Auch daran erinnerte der Vereinsvorsitzende Klaus Sliwanski – seit der Gründungsversammlung ist er das –, als er die Entwicklung des Vereins, der inzwischen 88 Mitglieder zählt, Revue passieren ließ.

Oldtimer zu bewahren und flott zu machen, die Geschichte der Fahrzeugentwicklung zu vermitteln und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, so das Ziel der 17 Enthusiasten, die sich am 28. April 2000 zusammenfanden, um in dieser Richtung in Kohren-Sahlis etwas auf die Beine zu stellen. „.Beim Plaudern stellte sich heraus, dass viele von uns ein Faible für alte Autos, Motorräder oder Traktoren haben. Daran herum zu basteln, alte Maschinen wieder flott zu machen und sie dann anderen zeigen zu können – das müsste doch riesigen Spaß machen, waren wir uns einig. Für Ältere wie mich wäre es eine interessante Freizeitbeschäftigung, für junge Leute vielleicht eine ganz neue Erfahrung, was man mit handwerklichem Geschick an den fahrbaren Untersätzen alles machen konnte“, umriss damals Sliwanski die Intensionen.

Nicht nur das wurde umgesetzt, sondern viel mehr. „Der Oldtimerverein Kohren-Sahlis und damit natürlich auch unsere Stadt sind in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt heute ein Begriff.“, konnte der Vereinschef mit Stolz sagen.  Die Oldtimerfreunde organisieren zahlreiche Oldtimerveranstaltungen, sind in jedem Jahr Gastgeber eines Laufs zur Sachsenmeisterschaft im KFZ-Veteranensport. Seine Mitglieder holten dabei Meistertitel und Podestplätze. Es werden Verkehrsteilnehmerschulungen und Osterfeuer, Oldtimerstammtische und Ausfahrten, Präsentationen und Drachenfeste oder Unterhaltungsskatabende auf die Beine gestellt. Vieles davon passiert im nunmehr schmucken Vereinsdomizil, in das der heruntergekommene Terpitzer Gasthof in jahrelanger mühevoller Kleinarbeit verwandelt wurde. Internet-Treff und Jugendwerkstatt, ein kleines Technikmuseum und ein Saal, der zugleich als Ausstellungshalle dient, dürften in ganz Sachsen ihresgleichen suchen.

 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prießnitz/Frohburg. Schon im nächsten Jahr könnte im bisher dahindümpelnden Wittmannschen Haus am Rittergutskomplex Prießnitz fröhliches Kinderlachen ertönen.

26.04.2010

Am 19. Juni, zur Eröffnung der Orgelstraße Leipziger Land, erklingt die Steinbacher Hähnel-Orgel vorerst zum letzten Mal. Bis zum Winter wird sie dann in einer Orgelbau-Werkstatt restauriert.

26.04.2010

Nicht eines, 118 Bilder von Schönheiten der unmittelbaren Heimat sind seit Sonnabend im Frohburger Schloss zu sehen. Die Fotografien sind das Ergebnis eines Wettbewerbs, den die Stadt initiierte und an dem 42 Personen teilnahmen.

25.04.2010
Anzeige