Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Nicky Dreihaupt ist Ortsvorsteher in Nauenhain
Region Geithain Nicky Dreihaupt ist Ortsvorsteher in Nauenhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 08.02.2012
Anzeige

. Den idyllischen Charakter des Geithainer Ortsteils zu erhalten und ihn gleichzeitig noch attraktiver zu machen, das liegt ihm besonders am Herzen.

„Für uns ist es wichtig, einen vernünftigen Gegenpol zu den Entscheidungen zu bilden, die in Geithain getroffen werden", sagt der 34-Jährige. Seit der jüngsten Kommunalwahl war er bereits Stellvertreter des bisherigen Ortsvorstehers Ronald Dietze. „Über viele Jahre hat sich Ronald Dietze mit großem Engagement für die Nauenhainer eingesetzt", hebt Nicky Dreihaupt hervor und dankt seinem Amtsvorgänger für dessen Arbeit. Er sei immer dran gewesen an den wichtigen Themen, habe den Kontakt zur Stadt und anderen Partnern gehalten. Genauso sei er stets auch Ansprechpartner für die Bürger gewesen, habe sich für deren Belange eingesetzt und mit großem Einsatz die Fäden in der Hand gehalten für das jährliche Dorffest.

Im Dezember wählte der Ortschaftsrat Nicky Dreihaupt zum neuen Ortsvorsteher. Vor der Kommunalwahl sei er angesprochen worden, für das Gremium zu kandidieren, erzählt er. Der große Zuspruch bei der Wahl habe ihn überrascht. Nicky Dreihaupt stammt aus Otterwisch, ist 1999 nach Nauenhain gezogen. Der gelernte Bankkaufmann hat Betriebswirt studiert und in einer Bank gearbeitet, bis er sich 2007 als Finanzdienstleister selbstständig gemacht hat. Seit Anfang 2010 hat seine Firma mit einer Angestellten ihren Sitz in Bad Lausick. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Die Familie betreibt Landwirtschaft im Nebenerwerb.

Für den siebenköpfigen Ortschaftsrat zu kandidieren, dazu habe er sich damals entschlossen, „um für den Ort direkt etwas bewegen zu können." Die Arbeit im Ortschaftsrat dürfe auf keinen Fall einschlafen. „Man muss dranbleiben, damit im Sinne der Bürger und zum Wohle des Dorfes etwas passiert", sagt der neue Ortsvorsteher.

Über Monate, ja Jahre hat das Thema Abwasser in Nauenhain hohe Wellen geschlagen (die LVZ berichtete mehrfach). Im Vorjahr erhielten alle betreffenden Grundstückseigentümer per Sanierungsbescheid die Aufforderung, bis 30. Juni 2011 ihre Kleinkläranlagen auf den Stand der Technik umzurüsten. Einige seien in Widerspruch gegangen, hätten Zeitaufschub erhalten. Nicky Dreihaupt schätzt, dass rund drei Viertel der Bürger unterdessen umgerüstet hätten, etwa zehn Haushalte noch nicht. Nach wie vor sei das Thema gerade für ältere Leute ein Problem und für jene, die mit jedem Euro rechnen müssen. „Sämtliche Bemühungen, Aufschub zu bekommen oder verträglichere Lösungen zu finden, liefen ins Leere", so die Bilanz des Ortsvorstehers.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpW64QBs20120206180334.jpg]
Geithain. Ein angemessener Umgang von Kindern und Jugendlichen mit der Ressource Zeit ist Thema der Elternakademie am Donnerstag in Geithain.

06.02.2012

[image:phpcG5fuH20120205194312.jpg]
Bad Lausick. Die Aula der Bad Lausicker Mittelschule „Werner Seelenbinder" soll wieder erstehen, eine neue Zweifeldhalle wird die alte Turnhalle ersetzen.

05.02.2012

Wer auf der Bundesstraße 176 in Bad Lausick Richtung Borna unterwegs ist, hat neuerdings ein Problem: An der Ampel zur Bornaischen Straße muss er meist länger auf Grün warten als gewohnt.

03.02.2012
Anzeige