Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Oldtimerfahrer kämpfen um Meistertitel
Region Geithain Oldtimerfahrer kämpfen um Meistertitel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 10.06.2018
Günter Scholz aus Hirschfelde beteiligte sich mit einem Wartburg 312 H, Baujahr 1965, an der Oldtimerrundfahrt in Kohren-Sahlis. Quelle: Jens Paul Taubert
Kohren-Sahlis

Armin Vollprecht aus Großpösna fährt zum ersten Mal bei der Sachsenmeisterschaft der Oldtimer in Kohren-Sahlis mit. Beim zweiten Lauf an diesem Sonnabend startet der 15-Jährige als jüngster Teilnehmer mit seinem Moped Habicht, Baujahr 1973. Er gilt als Kandidat für den Gesamtsieg.

140 Starter zählte der zweite Lauf zur Oldtimer-Sachsenmeisterschaft am Sonnabend in Kohren-Sahlis. Für Freunde historischer Gefährte die wahre Freude.

„Ich habe alles selbst zusammengeschraubt. Das Fahren macht einfach Spaß – ich habe das Gefühl der Freiheit, wenn ich auf meinem Moped sitze“, sagt er. Vollprecht hat alle Chancen, in seiner Klasse nach der Saison im Herbst Meister zu werden. Denn den ersten Lauf in Görlitz hat er gewonnen, in Kohren-Sahlis kommt er auf den dritten Platz.

Familie stellt drei von 140 Startern

Geerbt hat er den Oldtimervirus von seinen Eltern. Vater Arnd, den er früher oft zu Rallyes begleitet hatte, und Mutter Anett sind auch bei diesem Lauf aktiv dabei, der Vater mit einem Motorrad von 1928 und die Mutter mit einem Youngtimer aus dem Jahr 1993. Die Familie stellt somit drei von 140 Startern, die sich vom heißen und schwülen Wetter nicht abhalten lassen, ihre noch heißeren Maschinen anzuwerfen.

Kohrener Verein richtet den Lauf aus

Ausrichter der Veranstaltung ist der Oldtimerverein Kohren-Sahlis im ADAC, der für die Durchführung von allen gelobt wird. „Ich bin immer dabei, wenn der Kohrener Oldtimerverein eine Rundfahrt veranstaltet. Die haben tolle Straßen rausgesucht und alles bestens organisiert“, so Jochen Borowy, der mit seiner Tochter und seinem Enkel mit einem Opel P4 aus dem Jahr 1937 dabei ist.

Er gewinnt den ersten Preis in seiner Klasse. Für ihn ist das Schrauben und Reparieren genauso wichtig wie das Fahren. Seinen dreijährigen Enkel Jannik hat auch schon das Oldtimerfieber gepackt. Seinem Opa kündigt er an: „Bald sitze ich vorne und du hinten.“

Stadtchef eröffnet die Rundfahrt

Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW), seit dem Gemeindezusammenschluss für Kohren-Sahlis zuständig, lässt es sich nicht nehmen, als Schirmherr selbst die Rundfahrt zu eröffnen. „Mit dem Oldtimerverein hat unsere Stadt eine Perle bekommen“, sagt er im Gespräch. Er freut sich, dass in dem Verein Jung und Alt zusammenkommen und gemeinsam so ein großes Event ausrichten.

Starter sind zwischen 15 und fast 90

Fahrer von 83 Autos und 57 Zweirädern messen sich, darunter sechs Jugendliche und sieben Frauen. Der Jüngste ist 15, der älteste wird in einem Monat 90 Jahre. 15 Starter kommen vom Kohrener Oldtimerverein, drei von ihnen erreichen das Siegerpodest.

Lob vom ADAC für die Kohrener

Michael Sachse, Leiter der Sportabteilung beim ADAC Sachsen, beteiligt sich diesmal selbst an der Rallye. „Ich bin überrascht, was unser Mitglied da auf die Beine gestellt hat. Die sind wirklich gut“, urteilt er. Klaus Sliwanski, Vorsitzender des gastgebenden Oldtimervereins, zeigt sich froh, dass alles wieder gut geklappt hat: „Die vielen ehrenamtlichen Vereinsmitglieder ermöglichen es, dass wir dieses Event stemmen können. Wir waren für einen Tag der Mittelpunkt der Oldtimerszene in Sachsen.“

Der Vorsitzende lädt alle schon jetzt zu den nächsten großen Oldtimertreffen am 5. August und zum Abschluss der Sachsenmeisterschaft nach sechs Wertungsläufen am 31. Oktober nach Kohren-Sahlis ein.

Von Peter Ruf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht mit Stock und Rucksack, sondern Schnuller und Kinderwagen können sich Wanderer im Geopark Porphyrland auf Entdeckungsreise begeben. Am 20. Juni wird erstmals zu einem Babytrail im Wermsdorfer Wald bei Sachsendorf eingeladen.

10.06.2018

Der Naturlehrpfad in Streitwald wird auf absehbare Zeit nicht gebaut. Nach der Ausschreibung liegen die Kosten 43 Prozent über dem Veranschlagten. Nur einige Details werden umgesetzt.

10.06.2018

Das Narsdorfer Klinkerwerk hat für das nächste halbe Jahrhundert Rohstoff-Sicherheit. Der Lehm wird jetzt durch zwei genehmigte Felder in Oberhain und Rathendorf abgebaut.

09.06.2018