Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Programm der Evangelischen Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis für 2012 ist da

Programm der Evangelischen Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis für 2012 ist da


Kohren-Sahlis. Für drei große „B" – Bildung, Begegnung und Besinnung – will die Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis auch 2012 ein gefragter Anlaufpunkt sein.

. Und das mit sage und schreibe fast 90 Angeboten an Kursen, Projekten für Gruppen und Familien, kulturellen Offerten, Exkursionen, Ferienspielen und anderem mehr. Das Programm liegt seit wenigen Tagen vor.

„Wir setzen natürlich auf Bewährtes, haben aber auch Dinge im Programm, die es so noch nicht gab", beschreibt Friedemann Affolderbach, der seit Februar die Evangelische Heimvolkshochschule leitet, die Intentionen. „Und wir versuchen dabei, eine sehr große Themenbreite zu erfassen, Kenntnisse zu vermitteln, Lebenshilfe zu geben, aber auch zum Nachdenken anzuregen oder einfach nur für interessante Freizeitangebote zu sorgen."

Dass dies keine leeren Worte sind, zeigt ein Blick ins nächstjährige Veranstaltungsprogramm. So wird beispielsweise an die Idee des diesjährigen Kohrener Land-Tages angeknüpft, der sich mit der Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung befasste. Am 25. März ist ein Down-Syndrom-Tag avisiert, in dessen Mittelpunkt Kinder mit dieser Verhaltensauffälligkeit stehen. Auch wird in Kooperation mit den DRK-Wohnstätten Kohren-Sahlis und dem Landesfilmdienst ein in diesem Jahr begonnenes Medienprojekt zum Thema „Behindere mich nicht" fortgesetzt. Dabei soll eine Reportage in Bildern, Tönen und Sprache über das alltägliche Leben Behinderter entstehen. Die Projektgruppe trifft sich zweimal monatlich und will am 10. Mai das Ergebnis präsentieren.

Auch ein „Netzwerk Inklusion im ländlichen Raum", das inzwischen ins Leben gerufen wurde, wird einmal im Quartal – erstmals am 7. Februar – Fragen, Probleme und Ergebnisse von Menschen mit Behinderung und ihren spezifischen Barrieren im ländlichen Raum thematisieren.

Für ebenso wichtig hält Affolderbach – gerade auch angesichts der jüngsten Entwicklungen – die „Werkstatt Demokratie". Dahinter verbergen sich vier Vorträge im ersten Halbjahr, bei denen es unter anderem um Christen im Spannungsfeld rechtsextremer Ideologie oder das Frauenbild rechtsextremer Organisationen und Ideologie geht.

Zum Bewährten, das fortgesetzt wird, zählt der Arbeitskreis „Professionell im Ehrenamt", der vor allem Vereins- und Vorstandsmitglieder in ländlichen Räumen unterstützen soll und auch 2012 mit zwei weiteren Themenabenden aufwartet, dem ersten am 3. Februar. Oder der agrarhistorisch-agrarsoziologische Arbeitskreis, der sich in vier Abendveranstaltungen Fragen der Dorf- und Landwirtschaftsgeschichte zuwendet. „Zudem wird dort im zweiten Halbjahr ein Projekt gestartet, dass sich den individuellen Erfahrungen von in der Landwirtschaft Tätigen oder tätig Gewesenen widmet", so Affolderbach.

Ein Höhepunkt dürfte der 6. Kohrener Land-Tag am 1. Juli werden. Er soll diesmal unter dem Motto „Werkstatt Zukunft Dorf" zu einer Erfahrungsbörse werden, wie dörfliches Leben trotz der gesellschaftlichen Veränderungen gestaltet werden kann. Auch der 2011 seine Premiere erlebende „Seniorentag" für Leute im Unruhestand ist im Programm. Dabei werden am 28. Oktober vor allem unterschiedliche Lebensformen und Wohnmodelle vorgestellt, diskutiert und auf ihre Machbarkeit im ländlichen Raum überprüft.

„Jeder sollte sich also informieren, wie vielfältig das Angebot unseres Hauses ist, das von Obstbaumschnitt und Kinoabend über Aquarell- und Pastellmalerei bis zu Pilgererfahrungen oder Basteln im Advent reicht", wünschte sich Affolderbach viel Zuspruch für die Offerten. Zudem werde sicher noch manches spontan entstehen, denkt er. Die Voranmeldungen für die Buchung des Hauses 2012 zumindest lassen ihn schon jetzt gewiss sein: „Hier wird auch im nächsten Jahr ordentlich Leben sein."

Thomas Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr