Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Rainer Musch führt weiter den Frohburger Gewerbeverein
Region Geithain Rainer Musch führt weiter den Frohburger Gewerbeverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 29.04.2016
Rainer Musch führt weiter den Gewerbeverein Frohburg. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Frohburg

Neu gewählt hat der 41 Mitglieder zählende Gewerbeverein Frohburg seinen Vorstand. Vorsitzender Rainer Musch wurde auf der Versammlung am Mittwochabend in der Grünen Aue für eine weitere Amtszeit bestätigt; als seine Stellvertreterin arbeitet auch in Zukunft Evelyn Lerchner. Ebenso wenig gab es bei Schatzmeisterin Elke Ledig und den beiden Kassenprüfern Steffen Engelke und Michael Volkert Veränderungen. Neu im Vorstand ist Jeanett Zein als Schriftführerin. Zudem wurde mit Thomas Seidel die bisher offene Funktion des Werbewarts besetzt.

„Das veränderte Konzept unseres Einkaufs bei Fackelschein wurde angenommen“, sagte Rainer Musch, als er Bilanz zog. Anders als in den vorangegangenen Jahren gab es zu dieser Veranstaltung 2015 keinen musikalischen Höhepunkt auf dem Markt. Statt dessen konzentrierte sich das Geschehen in den Geschäftsstraße und in den Geschäften selbst: „Das war unser Ziel, und das fanden viele gut, die Besucher ebenso wie unsere Mitglieder.“ Der nächste Einkauf bei Fackelschein ist bereits terminiert. Er findet am 21. Oktober statt, deutlich später als vergleichbare Events in den Nachbarstädten, doch kühlem Wetter haben die Frohburger bisher immer mit Bravour getrotzt.

Aufgegangen sei auch das neue Werbekonzept, bei dem sich die Mitglieder des Gewerbevereins stärker auf das Internet konzentrierten und dort bei verschiedenen Aktionen durchaus auf Widerhall stießen. „Krönung war der Weihnachtskalender im Netz, an dem sich viele beteiligten“, sagte Musch und dankte vor allem Torsten Wünsche für seine Kreativität. Dass der Verein bereits jetzt schon auf das Jahresende schaut, kann nicht verwundern, denn der Weihnachtsmarkt am 10./11. Dezember braucht Vorlauf – und die Grillhütte, die der Verein ab 28. November wieder Tag für Tag auf dem Markt besetzt, sorgt für unverzichtbare Einnahmen – „ohne die wir den Markt gar nicht stemmen könnten“, wie Schatzmeisterin Elke Ledig bei der Vorstellung der Zahlen betonte. Aller zwei Jahre organisiert der Verein zudem die Frohburger Gewerbemesse. Sie findet am 27. August auf dem Gelände der Firma von Tobias Heinze statt.

All jenen, die den Vorstand und den Verein unterstützten, dankte Rainer Musch ausdrücklich. Es brauche auch in der Zukunft die Ideen und den Einsatz vieler, um Handel und Gewerbe in Frohburg und damit die Stadt selbst voran zu bringen. Dazu beitragen soll der Aufbau einer vereinseigenen Internet-Präsentation neben der auf Facebook. Wie die aussehen soll, darüber wollen die Mitglieder auf einer ihrer nächsten Zusammenkünfte sprechen.

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit wenigen Tagen liefert Dennis Spiegel eine wahre Datenflut nach Lauterbach: Der Colditzer Unternehmer sorgt von der Höhe des Geithainer Wasserturms für schnelle Wege ins Internet. Die Landmarke dient ihm bereits seit Dezember als hervorragender Antennen-Standort, um Ebersbach und Nauenhain mittels Funk zu erreichen.

29.04.2016

Eine neue Ausstellung ist am Wochenende im Vereinshaus in Frankenhain zu sehen. Der Frankenhainer Chronist Henry Lorenz, der 2015 starb, übergab dem Verein Dorfgemeinschaft einen Schatz von mehr als 2000 Fotografien. Sie führen das Werden und Wachsen des Dorfes vor Augen. Wer die Schau besichtigen will, hat dazu vor dem Maibaumsetzen am 30. April Gelegenheit.

28.04.2016

Das Museum Hofmann‘sche Sammlung in Kohren-Sahlis öffnet nach der Winterpause am Sonntag wieder seine Pforten. Die kleine Kabinett-Ausstellung „Aus Rudel‘s Schubladen“ zeigt historische Geldscheine und Notgeld aus der Zeit der Inflation 1914 bis 1923. „Rudel“ war der Spitzname des Begründers der Sammlung Rudolf Hofmann.

28.04.2016
Anzeige