Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rathendorfer Feuerwehr mit Rekord-Bilanz

Jahreshauptversammlung Rathendorfer Feuerwehr mit Rekord-Bilanz

Insgesamt 15-mal rückte die Rathendorfer Freiwillige Feuerwehr im vergangenen Jahr zu Bränden und Unfällen aus. Es war das arbeitsintensivste Jahr seit Langem. Inzwischen gehört auch die Autobahn 72 zum Einsatzgebiet, um die Nachbarwehr in Obergräfenhain personell zu unterstützen.

Anerkennung für jene, die vor zwei Jahrzehnten die Rathendorfer Jugendfeuerwehr gründeten und sie seither formten.

Quelle: Feuerwehr

Narsdorf/Rathendorf. „Unsere Kameraden leisteten insgesamt 2058 Stunden für die Feuerwehr – bei Diensten und Einsätzen, aber auch bei überörtlichen Aus- und Fortbildungen. Das ist eine enorme Leistung“, sagte Gemeindewehrleiter Herbert Legel auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rathendorf. Die aktive Gruppe zähle 37 Kameraden, 28 Männer und neun Frauen; in der Alters- und Ehrenabteilung seien zwölf Kameraden aktiv. Außerdem gebe es eine starke Jugendfeuerwehr mit 13 Jungen und Mädchen.

Der Ausbildungsstand der Wehr, so Legel, sei sehr hoch. Zudem stellten die Rathendorfer Kameraden bisher die komplette Gemeindewehrleitung von Narsdorf mit Ute Kühn Ute, Jürgen Dietrich und Herbert Legel. Die Gemeindewehrleitung wird zur Hauptversammlung aller drei Ortswehren am 4. März neu gewählt. Kandidaten sind Ute Kühn und Marco Steinbach aus Rathendorf sowie Daniel Naumann aus Ossa.

Die Rathendorfer Feuerwehrleute wurden im vergangenen Jahr 15-mal zu Einsätzen gerufen – so oft wie noch nie. „Der größte Einsatz war der Großbrand bei der Firma Ladenburger in Geithain“, so der Gemeindewehrleiter in seiner Bilanz. Neu seien seit zwei Jahren Einsätze bei Verkehrsunfällen auf der Autobahn 72. Die Rathendorfer Feuerwehrleute leisteten hier Unterstützung für die Obergräfenhainer Wehr, die zwar die entsprechende Technik für derartige Einsätze habe, aber nicht zu allen Tageszeiten die personelle Absicherung gewähren könne. Regelmäßige gemeinsame Ausbildungen an den Fahrzeugen beider Wehren sorgten für eine gute und sichere Handhabung der Technik im Detail, sodass eine personelle Verflechtung im Einsatz landkreisübergreifend wirksam werden könne. Ebenso gut funktioniert Legel zufolge die Zusammenarbeit mit den Wehren im Gemeindeverband Narsdorf. Hier werden im Jahr zwei gemeinsame Übungen durchgeführt.

Geehrt wurden zur Jahreshauptversammlung vier Kameraden für treue Dienste, so Hans-Jürgen Esche für 50 Jahre Mitgliedschaft. Neun Kameraden wurden befördert, zehn belobigt. Hervorgehoben wurde die Gründung der Rathendorfer Jugendfeuerwehr 1995. Sie sei seit 20 Jahren eine Erfolgsgeschichte und wichtig für die Sicherung des Nachwuchses.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr