Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Rekordbeteiligung und Losglück
Region Geithain Rekordbeteiligung und Losglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 19.05.2015
Mit "sehr gut" bewertet wurde der Zwergwidder wildfarben von Jonas Kinne (rechts), hier mit Falk Kinne (l.) und Frank Fischer (M.). Quelle: Jens Paul Taubert

526 Tiere waren ausgestellt, so viele wie noch nie. Ausgerichtet hatte die Ausstellung der Rassekaninchenzüchterverein Frohburg und Umgebung. Er freue sich sehr, dass diese Schau von den Züchtern so gut angenommen wurde, betonte dessen Vorsitzender René Kinne bei der Eröffnung. Frohburgs Bürgermeister Wolfgang Hiensch (BuW) erklärte, er sei froh über die gute Zusammenarbeit mit dem Verein und wie sich dieser für die Stadt engagiere. "Hier seid ihr immer gern gesehen", betonte er mit Blick auf das Gemeindezentrum.

"Diese Schau ist ein Höhepunkt für den Kreisverband", hob Michael Dathe hervor, er ist Stellvertreter des Kreisvorsitzenden Frank Böhme. René Kinne habe diese Ausstellung mit seiner Frau und der ganzen Mannschaft des Vereins wiederum gut gestaltet. Zwei Wochen vor der Bundesschau in Karlsruhe sei für die Züchter hier noch einmal Gelegenheit, den Leistungsstand festzustellen. Dathe, schon seit 42 Jahren aktiver Züchter, verwies auf die "rasante Entwicklung" in der Rassekaninchenzucht, so gäbe es heute ganz andere Möglichkeiten der Fütterung. Besonders hob er hervor, dass gleich drei Tiere fantastische 98 Punkte erhalten haben. Das waren ein Lohkaninchen schwarz von Uwe Döhler aus Zedtlitz und ein Alaskakaninchen von Gerd Schulze aus Markranstädt. Im Rahmen der Kleinsilber-Clubschau erreichte das Maik Böhme aus Groitzsch.

Kreismeister der jeweiligen Zuchtgruppenklasse wurden Gundram Bauer, Verein Frohburg (Hermelin Rotauge), Siegfried Linke, Neukieritzsch (Rheinische Schecken), Uwe Döhler, Borna (Lohkaninchen schwarz), Michael Dathe, Frankenhain (Graue Wiener), Martina Irmscher, Borna (Satin elfenbein), Tatjana Dathe, Frankenhain (Castor-Rex) und René Kinne, Frohburg (Dalmatiner-Rex schwarz-weiß).

Jörg Peterseim, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes aus Döbeln, besuchte erstmals eine Schau in Greifenhain und war des Lobes voll: "Alles sauber und ordentlich, viel Platz, eine schöne Halle", hob er hervor.

"Eine gute Ausstellung, ein schöner Raum, ich habe gestaunt, dass Greifenhain so ein großes Gemeindezentrum hat", erzählte Hermann Schmidt aus Colditz, der ebenfalls erstmals hier war. Er wollte gern Blaue Wiener kaufen, um das Blut in seiner Zucht aufzufrischen. "Schade, dass keiner verkäuflich ist", bedauerte er. "Wir suchen Tiere für unseren Verein", erklärte auch Frank Hentzschel vom Zuchtverein Döbeln-Pommlitz, er schaute sich beispielsweise nach Roten Neuseeländern und Rheinischen Schecken um. "Eine sehr schöne Schau", bestätigte der Züchter von Hasenkaninchen.

"Guck mal, hier kannst du Figuren aufkleben", erklärte dem fünfjährigen Tom Tretzschok am Basteltisch Felix Kolossa. Der 13-Jährige betreute den Stand gemeinsam mit Laura Kinne. Kinder konnten dort beispielsweise kleine Gestecke fertigen oder Bilder ausmalen. Ganz vorsichtig streichelte indessen Lennhard Frank das Meerschweinchen, das er gerade mit Los Nummer 25 gewonnen hatte. Der Sechsjährige aus Bretten bei Karlsruhe war bei seinem Opa, Herbert Syrbe, in Schönau zu Besuch. Beim gemeinsamen Ausstellungsbesuch war ihnen das Losglück hold.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.12.2013
Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ausleger des großen Krans überragt beinahe die gläserne Pyramide vom "Riff": Im Bad Lausicker Kur- und Freizeitbad werden die beiden Blockheizkraftwerke ausgetauscht.

19.05.2015

Mit derzeit 24 singenden und 18 fördernden Mitgliedern ist der Männerchor "Germania" Benndorf personell gut besattelt. Die haben auch viel Freude am gemeinsamen Gesang und an Geselligkeit, treffen sich an jedem Donnerstagabend im örtlichen Gemeindezentrum zwei Stunden zum Üben.

19.05.2015

Ein voller Erfolg wurde die Anne-Frank-Ausstellung im Schloss Frohburg und die Reihe der sie begleitenden Veranstaltungen. Vorgestern ging sie mit zwei Schlussakkorden zu Ende.

19.05.2015
Anzeige