Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Rettet das Dorf“: Tagung in Kohren-Sahlis versammelt Ehrenamtliche

Fachtagung „Rettet das Dorf“: Tagung in Kohren-Sahlis versammelt Ehrenamtliche

„Rettet das Dorf“ war die Tagung überschrieben, zu der in Kohren-Sahlis am Wochenende Heimatgeschichtler und Lokalpolitiker, Vertreter von Vereinen und von kommunalen Verwaltungen zusammen kamen. Ein Motto, das vor allem eines meinte: Bewahrt den Zusammenhalt der (dörflichen) Gemeinschaft.

Gerhard Henkel, renommierter Dorfforscher von der Universität Duisburg-Essen, bei seinem Vortrag.
 

Quelle: privat

Kohren-Sahlis.  „Rettet das Dorf“ war die Tagung überschrieben, zu der in Kohren-Sahlis am Wochenende Heimatgeschichtler und Lokalpolitiker, Vertreter von Vereinen und von kommunalen Verwaltungen zusammen kamen. Ein Motto, das – das wurde im Laufe der zweitägigen Veranstaltung in verschiedenen Beiträgen deutlich – vor allem eines meinte: Bewahrt den Zusammenhalt der (dörflichen) Gemeinschaft. Denn die, erklärte Dirk Martin Mütze, Leiter der gastgebenden Evangelischen Heimvolkshochschule, sei von erheblicher Bindekraft. Die drohe angesichts immer großmaschigerer Verwaltungsstrukturen verloren zu gehen.

„Die Menschen wünschen sich für ihren Ort ein hohes Maß an Autonomie, untersetzt mit den nötigen Mitteln. Nur das ermöglicht Identifikation. Nur so kann man Menschen gewinnen, Verantwortung zu übernehmen“, so Mütze. Insofern sei der ländliche Raum weniger ein Sorgenkind, wie Mütze selbst es in seinem Eröffnungsreferat fragend zuspitzte, sondern eher ein Feld, auf dem viele Hoffnungen ruhten. Ein Kernpunkt, den auch Professor Gerhard Henkel, renommierter Dorfforscher von der Universität Duisburg-Essen, in seinem Vortrag herausarbeitete.

Drei Dutzend Teilnehmer aus ganz Sachsen und dem nahen Ostthüringen waren der Einladung des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum gefolgt. Vor allem, um sich auszutauschen, um sich miteinander zu vernetzen, aber auch, um fachliche Unterstützung zu erfahren, sagte Stefanie Troppmann vom Landeskuratorium. Zudem gehe es darum, die Leistungen der Ehrenamtlichen zu würdigen. Troppmann koordiniert ein vorerst bis Ende 2018 angelegtes Projekt, das jene unterstützen möchte, die sich für die Heimatpflege engagieren.

Die inhaltliche Breite der Teilnehmer reichte von der Stiftung des Herzens aus Börln bei Oschatz bis zum ökologischen Landwirtschaftsbetrieb Vorwerk Podemus, von der Dippoldiswalder Stadtverwaltung bis zum Bürgermeister von Neukieritzsch, Thomas Hellriegel (CDU). Zu den Gästen zählten Vertreter der Kirche, der Landes- und Bundespolitik, des sächsischen Landwirtschaftsministeriums.

Unter den Referenten war der Grimmaer Volkskundler und LVZ-Autor Rudolf Priemer. Arnold Liebers, einst Pfarrer in Bad Lausick, jetzt Superintendent des Kirchenbezirks Leisnig/Oschatz, leitete die Podiumsdiskussion.

Dass jene, denen die dörfliche Heimatpflege am Herzen liegt, nicht nur ältere Männer, vorzugsweise im Rentenalter sind, wurde in Kohren-Sahlis deutlich: „Es sind durchaus auch jüngere und vor allem auch viele Frauen, die sich einbringen, gerade in den Chronik-Gruppen und in den Heimatstuben.“ Durch Regionalgespräche wolle man die Themen der Tagung vertiefen, so Troppmann: „Dabei ist uns die Mischung wichtig zwischen Informativem und Praktischem.“ Geplant seien demnächst etwa Workshops in Staatsarchiven oder im Bergarchiv in Freiberg. Darüber hinaus wolle man Heimatfreunde beispielsweise bei der Publikation ihrer Recherchen unterstützen und Weiterbildungen anbieten.

Die Tagung korrespondierte durchaus mit jener für Ortschronisten, die die Heimvolkshochschule in diesem Frühjahr bereits zum zweiten Mal durchführte und die erneut ausgebucht war. Der Termin für die dritte Auflage steht bereits fest: 10. März 2018.

Von Ekkehard Schulreich

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 16:48 Uhr

Mit neuem Trainerteam und neuen Spielern soll auch in dieser Saison wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr