Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Rohrbruch in Lauterbach: 1500 Menschen ohne fließendes Trinkwasser
Region Geithain Rohrbruch in Lauterbach: 1500 Menschen ohne fließendes Trinkwasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 19.04.2017
In Lauterbach ist eine große Versorgungsleitung defekt. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Bad Lausick/Lauterbach/Rohrbach

Rund 1500 Wasserkunden des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain (VVGG) in Lauterbach, Otterwisch, Großbuch und Pomßen haben seit Mittwochmorgen kein fließendes Trinkwasser. Grund ist nach Angaben des Versorgungsunternehmens OEWA der Rohrbruch einer großen Versorgungsleitung in Lauterbach. Der wiederum könnte im Zusammenhang mit einer neuen Trinkwasserleitung stehen, die unter dem Jordanbach verlegt wurde.

Deswegen hatte die OEWA schon am Dienstag nach Ostern die Wasserversorgung unterbrochen. „Als wir die neuen Rohre wieder mit Wasser befüllt haben, ist es offenbar im weiteren Verlauf der Leitung zu einem neuen Schaden gekommen, so dass die Bewohner erneut kein Trinkwasser haben“, bedauert Detlef Bull, Bereichsleiter Trinkwasser bei der OEWA, dem Betriebsführer des VVGG.

Bemerkt worden sei der Schaden am Mittwochmorgen. Nachdem im Leitsystem ein deutlicher Druckabfall sichtbar geworden war, berichtet Bull, seien wenig später beim Kundendienst in Grimma die ersten Anrufe eingegangen. „Wir mussten die Wasserversorgung abstellen, um herauszufinden, wo genau das Leck aufgetreten ist“, erläutert Bull. Die Leitung ist hinter dem Jordanbach beschädigt. Einen konkreten Anlass sieht Bull nicht. Möglicherweise, so die Vermutung, habe die alte Stahlleitung beim Befüllen des neuen Leitungsabschnittes Schaden genommen.

Seit Mittwochvormittag arbeitet die OEWA daran, das Leck freizulegen und den Schaden an der Stahlleitung zu beheben. Wie viel Zeit das in Anspruch nehmen wird, könne noch nicht gesagt werden. Die OEWA sei bestrebt, versichert Bull, die Wasserversorgung baldmöglichst wieder herzustellen. Zwischenzeitlich werden die betroffenen Kunden über Wasserwagen an vier Standorten versorgt und um Verständnis für die Situation gebeten.

Der Wasserausfall erschwerte am Mittwochvormittag auch einen Einsatz der Feuerwehr, als in Lauterbach der Keller eines Wohnhauses brannte. Gelöscht wurde mit Wasser aus Tanklöschfahrzeugen und aus dem Dorfteich.

Von dem Leitungsschaden ist auch der zu Belgershain gehörende Ort Rohrbach betroffen. Dort sind die Wasserwerke Leipzig der Versorger. Deren Sprecherin Katja Gläß teilte auf Anfrage mit, dass bei den meisten Rohrbachern das Wasser schon wieder fließen müsste, nachdem Leitungsstränge umgeschaltet wurden. Allerdings könnten Druckschwankungen auftreten, sagte Gläß.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurze Sitzung, viele Beschlüsse: der Geithainer Stadtrat hat am Dienstagabend grünes Licht für den Breitbandausbau gegeben, die Anschaffung von Technik für den Bauhof beschlossen und außerdem die Eingliederungsvereinbarung mit der Gemeinde Narsdorf unter Dach und Fach gebracht.

19.04.2017

Die Auftragsbücher sind voll, wenn andere Unternehmen investieren: Seit mehr als neun Jahrzehnten existiert die Hellwig Förder- und Transporttechnik GmbH. Ein Unternehmen, das vor allem für die mittelständische Wirtschaft in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt produziert – und das nichts von der sprichwörtlichen Stange im Angebot hat.

18.04.2017
Geithain Osterreitturnier in Greifenhain - Junge Reiter geben Kostproben ihres Könnens

In Greifenhain gehörte der Ostersonnabend den jungen Reitern. Sie stellten ihr Können auf dem Pferderücken unter Beweis. Der Wettbewerb ging natürlich nicht ohne Lampenfieber der jungen Reiter ab.

17.04.2017
Anzeige