Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Rossmann erwägt neuen Markt in Bad Lausick
Region Geithain Rossmann erwägt neuen Markt in Bad Lausick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 16.07.2015
Anzeige
Bad Lausick

Das erklärte Sprecher Josef Lange auf Nachfrage. Nach der Pleite von Schlecker hatte eine Unternehmerin den einstigen Markt in der Innenstadt in Eigenregie wieder eröffnet und damit einem Wunsch vieler Bad Lausicker entsprochen.

Der Technische Ausschuss steht einer Rossmann-Ansiedlung indes durchaus wohlwollend gegenüber. Ganz anders ist das im Falle eines Discounters, der sich in der einst von Rewe genutzten Immobilie in Reichersdorf niederlassen wollte. Mit Verweis auf das Einzelhandelskonzept, das die Geschäfte in der Innenstadt schützen soll, erteilten die Ausschussmitgliedern diesen Plänen mehrheitlich eine Abfuhr. "Wir beabsichtigen nicht, unser Einzelhandelskonzept zu verändern", sagte der Bad Lausicker Bauamtsleiter Wolfgang Günther nach der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses. Auf der war die Neubelebung des leer stehenden Marktes in der Reichersdorfer Straße debattiert worden.

Ein Immobilienunternehmer wollte hier eine Lebensmittelkette einziehen lassen. Doch damit beißt er auf Granit: Es gebe ausreichend Märkte in der Stadt. Ein weiterer Discounter stehe im Gegensatz zum Einzelhandelskonzept. Das Papier deshalb zu ändern, komme nicht in Frage, so der Tenor.

Durchaus vereinbar mit dem Konzept hält der Ausschuss hingegen die Ansiedlung eines Drogeriemarktes. Rossmann hatte ursprünglich mit der Nutzung des einstigen Lidl-Marktes unmittelbar am Rand der Kernstadt geliebäugelt. Doch mehr Platz ist auf einer freien Fläche jenseits der Bahn an der zum Neubaugebiet führenden Erich-Weinert-Straße - zwischen dem neuen Rewe und der Kegelbahn. Der Konzern befinde sich mit der Landesdirektion Sachsen derzeit im Gespräch darüber, ob dieser Standort mit dem Einzelhandelskonzept der Stadt vereinbar sei, sagt Günther.

Betrachte man Rewe, Netto und Rossmann gemeinsam, ergebe sich dort im Grunde so etwas wie ein kleines Einkaufszentrum, und das sei unter bestimmten Maßgaben akzeptabel. Unter Umständen bedeutete das auch eine gewisse Aufwertung für den Netto-Markt. Denn der sieht sich seit der neuen Verkehrsführung, die hinter dem Bahnübergang ein Linksabbiegen in die Erich-Weinert-Straße untersagt, ein bisschen ins Hintertreffen geraten.

Was die ehemalige Lidl-Immobilie betrifft, hat diese jetzt einen neuen Nutzer, und der kommt aus Bad Lausick selbst. Das bestätigte Ruth Klauck, die sich namens des Eigentümers um die Bewertung der Immobilie kümmerte. Der neue Mieter, ein Handwerksbetrieb, will demnächst die Fassade attraktiver gestalten, wurde angekündigt - mit einem künstlerischen Graffiti.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.07.2015
Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie viel Gramm Kaffee gehören in ein Kännchen Mokka, damit es den Vorschriften genügt? 13 Gramm plus - nach Belieben - standardisierte sechs Gramm Zucker und acht Gramm kondensierte Vollmilch.

15.07.2015

Das Feuer traf ein Kernstück der Produktion. Doch produziert wird in den Holzwerken Ladenburger am nördlichen Geithainer Stadtrand auch nach dem verheerenden Großbrand Mitte Juni ohne nennenswerte Stockung.

12.07.2015

Den enormen Schäden folgt ein Bau-Boom: 5,5 Millionen Euro investiert die Stadt Geithain nach der verheerenden Flut im Juni 2013 vielerorts im Stadtgebiet. Verteilt auf mehrere Jahre werden Straßen und Wege neu gebaut, Fußballplätze erneuert, Brücken und Böschungen wiederhergestellt.

09.04.2018
Anzeige