Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Schaufenster in Geithain weckt Neugierde auf den Weihnachtsmarkt
Region Geithain Schaufenster in Geithain weckt Neugierde auf den Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 06.12.2017
   Quelle: peter ruf
Geithain

 Hüttensause, Stadtwette und natürlich die Tombola: Das Programm für den Geithainer Weihnachtsmarkt ist festgezurrt. Vom 1. bis 3. Dezember findet er in Geithains guter Stube vor dem Rathaus statt. Er schließt die angrenzenden Straßen der historischen Innenstadt ein, denn die Geschäfte haben an diesem Ersten-Advent-Wochenende geöffnet. In ein Schaufenster lohnt sich ausdrücklich ein Blick bereits ab kommendem Montag: Im „Schaufenster der Überraschungen“ bei Bellmanns am Markt zeigt der Geithainer Gewerbeverein, welche Preise die Geschäftsleute der Stadt für die Hauptverlosung am Abend des 3. Dezembers zur Verfügung stellen. Am Montag beginnt in vielen Geschäften der Verkauf der 5000 Lose dafür.

„Der Weihnachtsmarkt ist neben unserem Event-Shopping im September die wichtigste Veranstaltung, um für Geithain zu werben“, meint Jan Brunswig, der Vorsitzende des Gewerbevereins. Beide Veranstaltungen würden Jahr für Jahr hervorragend angenommen und seien bestes Marketing für Geithain als attraktive Wohn- und Einkaufsstadt. Man komme in bestem Sinne ins Gerede, sagte er auf der Zusammenkunft des Vereins in dieser Woche im Café Otto. Hier wurden die letzten Absprachen für den Weihnachtsmarkt getroffen. „Die Organisation des Marktes und vor allem der Aufbau der Verkaufsstände sind ein Kraftakt, aber er lohnt sich“, sagte er und dankte ausdrücklich allen, die den Verein dabei unterstützten – den Mitgliedern des Vereins vor allem und der Stadt, mit der es eine sehr gute Zusammenarbeit gebe.

Es verstehe sich deshalb von selbst, dass Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) und der Gewerbevereinschef den Markt am 1. Dezember, 16 Uhr, gemeinsam eröffneten – unterstützt diesmal durch die Mädchen und Jungen der „Little Stars“, sagte Elke Henschel vom Vereinsvorstand, als sie das Programms umriss. Der Auftakt-Nachmittag gebe den Heranwachsenden eine Bühne. Am Sonnabend und Sonntag beginne der Markt 14 Uhr. Höhepunkt des Samstags: die Hüttensause mit der Old Fashion Rockband. Nicht herum kommt der Bürgermeister um eine Neuauflage der Stadtwette am Sonntag, 16.30 Uhr. Sie einzulösen, hat Rudolph anderthalb Stunden Zeit. Den Abschluss bildet die Tombola-Hauptverlosung. Bei den Tagesverlosung am Freitag und Sonnabend kommt eine Novität zum Tragen: Der Gewerbeverein stiftet frisch herausgebrachte Stadtgutscheine, um auf sie hinzuweisen. Entwickelt wurden die von Stadt und Verein gemeinsam, um das Schenken unter Nutzung Geithainer Potenziale leichter und attraktiver zu machen.

Wer sich mit seinem Hobby einbringen und eigene Kreationen fern des Kommerz’ anbieten möchte: Im Kreativzelt nahe der Bühne ist von Freitag bis Sonntag noch Platz. Interessenten melden sich bei Manuela Bellmann (Telefon 034341/43122).

Von Ekkehard Schulreich

Mehr Advent und Weihnachten

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung. Dekoideen, Rezepte, Weihnachtsmärkte und Tipps für eine besinnliche Adventszeit finden Sie hier!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thermen-Ressort in unmittelbarer Nachbarschaft des Bad Lausicker Kur- und Freizeitbades „Riff“ soll neue Gäste in die Stadt holen. Wellness- und Gesundheitsurlauber sollen hier wohnen. Sie können via Bademantelgang ganz bequem die Angebote des „Riffs“ nutzen.

10.11.2017

Wenn die Feuerwehr bei einem Brand oder Verkehrsunfall helfen soll, müssen die Ehrenamtlichen vor Ort sein. Doch das ist immer seltener der Fall. Unternehmer André Trautner entwickelte deshalb neue Ideen, um die Einsatzbereitschaft besser zu sichern. Was er erreichte, sind kleine Erfolge. Der große Wurf aber steht aus.

10.11.2017

Ein Haus mit Geschichte ist die Villa in der Bad Lausicker Fabianstraße zweifellos, in dem die Häusliche Kranken- und Altenpflege Petzold jetzt eine Tagespflege eröffnet. Der in Hopfgarten gegründete Pflegedienst verlegte seinen Sitz in die Kurstadt. In den vergangenen Monaten wurde das Haus für 200 000 Euro hergerichtet.

12.11.2017