Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schillerstraße in Geithain: Ausbau möglichst bereits 2018

Stadtrat Schillerstraße in Geithain: Ausbau möglichst bereits 2018

Schmal ist sie und frequentiert: Die Geithainer Schillerstraße hat in den vergangenen Jahren deutlich gelitten. Möglicherweise schon 2018 soll sie ausgebaut werden. Der Stadtrat verständigte sich mehrheitlich auf eine Variante. Die Planung ist Grundlage dafür, jetzt Fördermittel zu beantragen.

Der Stadtrat hat die Weichen für den Ausbau der Schillerstraße in Geithain gestellt.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain. Die Schillerstraße in Geithain wird ausgebaut. Das ist dringend nötig, dient die schmale Verbindung doch nicht nur als Wohngebietsstraße, dem ihre eher geringe Breite und Tragfähigkeit entsprechen. Vielmehr wird sie von Ortskundigen gern genutzt, um ein paar Meter auf der Bundesstraße 7 einzusparen. Außerdem wird die Straße durch die Schulbusse frequentiert, die die in der Paul-Guen-ther-Schule untergebrachte Grund- und Oberschule ansteuern. Der Stadtrat hatte auf seiner Sitzung am Dienstagabend zwischen vier Ausbau-Varianten zu entscheiden. Zuvor war das Thema im Technischen Ausschuss und mit Anliegern diskutiert worden.

„Mit dem Beschluss können wir jetzt die Fördermittel beantragen“, sagte Bürgermeister Frank Rudolph (UWG). Die sollen aus dem Programm Kommunaler Straßen- und Brückenbau kommen – prognostizierte Kosten rund 800 000 Euro. Ziel sei es, das Vorhaben möglichst im nächsten Jahr zu realisieren. Zwischen der Grimmaischen Straße (B 7) und der Schule soll die neue Straße 6,50 Meter breit werden; der übrige, weniger frequentierte Bereich soll eine 4,50 Meter breite Fahrbahn erhalten. Die beidseits verlaufenden Fußwege erhalten Betonpflaster und werden im Bereich der Kreuzungen barrierefrei gestaltet. Die Bushaltestelle an der Paul-Guenther-Schule wird so gestaltet, dass zeitgleich zwei Busse dort halten können. Außerdem wird der Haltestellenbereich höhenmäßig angeglichen. Nicht vergessen wird öffentliches Grün: Die Planungen sehen fünf schmale Grünflächen und sechs Standorte für Bäume vor.

Das Votum für die Ausbau-Variante fiel nicht einhellig, sondern bei vier Gegenstimmen und zwei Enthaltungen. Jene, die dem Vorschlag der Verwaltung zu folgen nicht bereit waren, favorisierten jene Variante, die die Parkplätze im Bereich zwischen Pestalozzi- und Heine-Straße wie aktuell belassen hätte. „In der nun beschlossenen Variante werden sie auf die andere Straßenseite verlegt, wodurch einige Parkstände wegfallen“, argumentierte Thomas Lang (Linke).

Dieser Auffassung folgte der Bürgermeister nicht. „Der Vorteil liegt in der günstigen Verkehrsführung und der besseren Aufteilung des Verkehrsraumes gerade auch an den Einmündungen“, so Rudolph. Eine leichte Verschwenkung der Fahrbahn im Kreuzungsbereich zur Pestalozzistraße trage im Übrigen zu einer Verkehrsberuhigung bei. Im Vorfeld des Ausbaus der Schillerstraße werde man den Anwohnern die Planungen im Detail vorstellen. Vor dem eigentlichen Straßenbau erneuern die Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain GmbH Wasserleitungen und Abwasserkanäle.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr