Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Schönstes Geflügel auf der Kreisschau
Region Geithain Schönstes Geflügel auf der Kreisschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 13.12.2009
Auf der Greifenhainer Schau zeigen die Jugendlichen, dass die Geflügelzucht in der Region Zukunft hat. Quelle: Jens Paul Taubert
Greifenhain

 

Züchter aus allen Vereinen des Kreisverbandes Geithain und aus angrenzenden Regionen stellten ihre schönsten Hühner, Enten, Puten und Tauben vor. Angeschlossen hatte sich erneut die Interessengemeinschaft Zwerg-Wyandotten, in der Züchter mehrerer ostdeutscher Bundesländer zusammenarbeiten. Die Preisrichter vergaben neunmal das höchste Prädikat Vorzüglich und 23 Mal ein Hervorragend. „Das zeugt vom hohen Niveau der vorgestellten Tiere“, freute sich der Frohburger Vereinschef Roland Frenzel – nicht nur, weil er und mehrere seiner Vereinsmitglieder zu diesen Geehrten gehörten. Die Kreisschau sei insgesamt ein Beleg für die erfolgreiche Arbeit der Rassegeflügelzüchter in der Region, meinte er. Die Bundesplakette erhielt der Geithainer Bernd Schenk für seine gelben Steigerkröpfer.

„Die Kreisschau zu besuchen, ist ein Muss“, meinte Wolfgang Tischoff. Der Gnandsteiner, der selbst Steigerkröpfer züchtet, kam am Sonnabend, um zu schauen, was die Mitstreiter anderenorts zu bieten haben. Ein Kompliment machte er den Organisatoren der Schau: „Die Mehrzweckhalle ist dafür hervorragend geeignet.“ Alfred Radoy aus Kohren-Sahlis stellte zwölf schwarze Rheinländer vor. Mit den Tieren holte er auf den Schauen der vergangenen Wochen in Niedergräfenhain, Kohren-Sahlis und Langenleuba-Oberhain mehrere Spitzen-Prädikate; in Greifenhain fügte er ein weiteres Hervorragend hinzu. Franz Taubert (10) aus Wyhra gehörte mit seinen Altenburger Trommeltauben zu den jüngsten Züchtern der Schau. Durchaus erfolgreich: Er gewann einen Sack Futterweizen.

Wenn auch Roland Frenzel eine positive Bilanz der Ausstellung zog, wunschlos glücklich war er nicht. Schuld waren die hohen Auflagen des Veterinäramtes. „An die Züchter, die ausstellen wollen, werden sehr hohe Forderungen gestellt“, sagt Frenzel. Sie umzusetzen koste Geld und lasse manchen, der wenig davon habe, Abstand davon nehmen, seine Tiere zu zeigen: „Ohne diese Restriktionen hätten wir hier gewiss mehr Tiere und Aussteller.“

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_186]

Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Hundert Menschen kamen am Wochenende auf den Frohburger Weihnachtsmarkt. Bei Kultur und Glühwein, bei einem Einkaufsbummel und beim Schwatz mit Freunden und Bekannten stimmten sie sich auf das Fest ein.

13.12.2009

[image:phpvfFrCj20091211140640.jpg]
Tautenhain. Die Kirchgemeinden Tautenhain-Ebersbach-Nauenhain sowie Frauendorf, Frankenhain und Hopfgarten haben seit Monatsbeginn wieder einen Pfarrer.

11.12.2009

Bad Lausick. Sie produzieren Strom, aber auch Geräusche und damit Ärger: Seit sich die beiden Windkrafträder am Bad Lausicker Stadtrand drehen, fürchten die Anrainer um ihre Ruhe.

11.12.2009