Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Schulclub der "Pauli" öffnet ab Montag wieder
Region Geithain Schulclub der "Pauli" öffnet ab Montag wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:00 09.01.2013
Der Schulclub der „Pauli“ lädt ab Montag wieder ein. Quelle: Jens Paul Taubert
Geithain

Danach sah es am Dienstag bis zum frühen Nachmittag ganz und gar nicht aus. Wie schon im Dezember besagte an der Eingangstür ein handgeschriebener Zettel, der Club bleibe wegen Urlaubs bis Jahresende geschlossen, das gesunde Frühstück finde nicht statt. Mandy Schalinske hatte einen befristeten Vertrag bis zum Jahresende. Erst gestern bekam sie die erlösende Nachricht, dass dieser wiederum verlängert wird. Darüber hat sie sich sehr gefreut.

Angestellt ist die 34-Jährige bei der Kindervereinigung Leipzig. Finanziert wird ihre Stelle zur Hälfte aus Fördermitteln für Ganztagsangebote der Bildungsagentur. Die erforderlichen Eigenmittel in Höhe von 50 Prozent hat bislang die Stadt Geithain aufgebracht. Das waren vom Schuljahresbeginn bis Ende 2012 insgesamt 2300 Euro. Nun werden weitere 2700 Euro benötigt für die Zeit von Anfang 2013 bis zum Ende des laufenden Schuljahres. Doch bis  Dienstagmittag gab es kein Signal aus dem Rathaus, dass vorgesehen ist, dieses Geld wieder beizusteuern. Dabei hatte unsere Zeitung bereits am 20. Dezember geschrieben, dass nur eine solche Information die drohende Schließung des Clubs verhindern kann. „Von der Stadt meldet sich niemand, wir haben kein Signal", musste Hardy Loßner, der zweite Vorsitzende des Schulfördervereins, gestern konstatieren. Als Koordinator für die Ganztagsangebote ist er Ansprechpartner in Sachen Schulclub. Der Förderverein koordiniert diese Angebote und beteiligt sich an ihrer Finanzierung. „Der Eigenanteil an den Personalkosten des Schulclubs übersteigt aber unsere finanziellen Möglichkeiten", verwies der Pädagoge auf Spenden und Mitgliedsbeiträge als einzige Einnahmequelle. „Frau Schalinske leistet im Club wichtige Arbeit für die Schüler und die Schule", betonte er. „

Der Schulclub muss zunächst geschlossen werden, so lange die Stadt nicht reagiert", erklärte am Vormittag Anja Michael, Bereichsleiterin Kinder- und Jugendarbeit bei der Kindervereinigung. Dabei hatte Bürgermeisterin Romy Bauer (CDU) kurz zuvor gegenüber unserer Zeitung wiederum betont, sie sei zuversichtlich, dass die Stadt die Kosten übernehmen werde. Die LVZ hakte erneut im Rathaus nach. Da klingelte bei der Kindervereinigung das Telefon – Geithains Bürgermeisterin war am Apparat. „Der Club wird nicht geschlossen", erklärte Bauer nach dem Gespräch mit Anja Michael, und die bestätigte das. Sie habe die Mittel der Kommune bis Schuljahresende in Aussicht gestellt und denke, dass sich die Gremien nicht dagegen entscheiden werden, so die Stadtchefin. Das sieht sie nicht nur als Formalie: „Der Blick auf die Paul-Guenther-Schule ist wichtig." Dort gute Bedingungen zu schaffen, sei auch ein Signal. In der Haushaltsanmeldung für 2013 und die Folgejahre sei die Co-Finanzierung des Clubs weiterhin vorgesehen.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

50 Feuerwehrleute verhinderten am Mittwoch Abend in Bad Lausick, dass ein Feuer auf das Kinder- und Jugendzentrum der AWO und auf die städtische Turnhalle übergriff.

03.01.2013

Am ersten Tag des neuen Jahres konnte er auf sein 50. Betriebsjubiläum zurückschauen, der Korbmacher Martin Winkler. Und nicht nur Barbara Färber und Gundula Müller kreuzten im Namen der Handwerkskammer Leipzig, des Kohrener Töpfermarktvereins und der Ortsgruppe der sächsischen Landfrauen am Neujahrstag bei ihm auf, um mit Blumen, Urkunde und Geschenk zu gratulieren.

03.01.2013

Spaziergänger im Geithainer Tierpark sollen den Teich künftig wieder komplett umrunden können – die Einfriedung entsprechend zu verändern, das ist das wichtigste Vorhaben des Tierparkvereins im neuen Jahr. Er hofft auch 2013 auf viele Besucher und auf die Unterstützung von Spendern und Sponsoren.

02.01.2013