Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Silvesternacht im Landkreis: Neujahrsbaby, Feuer, Verletzungen und Streit

Bilanz Silvesternacht im Landkreis: Neujahrsbaby, Feuer, Verletzungen und Streit

Luca Riemann ist das Neujahrsbaby 2016 im Landkreis Leipzig. Der Brand eines Wohnhauses in Großpösna, der kurz nach Mitternacht fahrlässig durch eine Rakete ausgelöst wurde, zählte zu den schwerwiegenderen Ereignissen, denen sich Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienst in der Neujahrsnacht im Landkreis widmen musste

.

Auch der Marktplatz in Grimma war in den frühen Nachmittagsstunden des Neujahrstages noch mit reichlich Restmüll vom Silvesterfeuerwerk „geschmückt“.

Quelle: Thomas Kube

Borna/Grimma. Luca Riemann ist das Neujahrsbaby 2016 des Landkreises Leipzig. Bereits zwei Minuten nach Mitternacht inmitten der Silvesterknallerei erblickte der Junge in der Muldentalklinik Grimma das Licht der Welt. Als „Geburtstermin war eigentlich der 8. Januar vorausgesagt“, erzählte seine Mutter Linda Riemann, die im Trebsener Ortsteil Seelingstädt wohnt. Die 26-Jährige hat mit ihrem Mann schon eine dreieinhalbjährige Tochter. Luca ist ein Wunschkind. Er war bei seiner Geburt 52 Zentimeter groß und wog 3640 Gramm. Ein achtköpfiges Geburtstehelferteam aus Ärzten, Hebamme und Schwestern begrüßte Mutter und Baby mit einem lautstarken Prosit Neujahr im Kreißsaal, während draußen die Raketen in den Silvesterhimmel von Grimma aufstiegen. Mutter und Kind sind wohlauf. Die große Schwester Lea freut sich schon auf ihren kleinen Bruder.

Doch auch negative Ereignisse brachte die Silvesternacht. Der Brand eines Wohnhauses in Großpösna, der kurz nach Mitternacht fahrlässig durch eine Rakete ausgelöst wurde, zählte zu den schwerwiegenderen Ereignissen, denen sich Polizei, Feuerwehren und Rettungsdienst in der Neujahrsnacht im Landkreis widmen mussten. Ansonsten gab es das für den Jahreswechsel aus dieser Perspektive übliche Programm: Streit, der in Handgreiflichkeiten mündet, leichtere Verletzungen durch Pyrotechnik, mittels Böllern demolierte Briefkästen. In der Bruno-Bürgel-Straße in Großpösna hatte ein Feuerwerkskörper ein Dachfenster durchschlagen und Dämmung entzündet. Die Feuerwehren Großpösna und Störmthal und die Markkleeberger Drehleiter waren im Einsatz. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.

Ein 31-Jähriger bewarf in der August-Bebel-Straße in Wurzen einen Mercedes-Transporter der Polizei mit einer Sektflasche und beschädigte die Frontscheibe. Die Beamten hatten den Mann unmittelbar zuvor eines Hauses verwiesen, wo eine Party stattfand und der Mann Streit gesucht hatte. In Pegau, Volkmar-Stoy-Straße, traf eine Bierflasche einen BMW und beschädigte ihn. Die Polizei konnte den Täter ermitteln. Den Beamten bekannt sind auch jene Jugendlichen, die am Silvesterabend im Bereich des Bornaer Bahnhofs mehrere Papierkörbe sprengten und Lampen beschädigten. In Rötha attackierte eine Gruppe die einstige Gastwirtschaft „Drei Rosen“ am Markt mit Feuerwerkskörpern; allerdings entstand dabei kein nennenswerter Schaden.

In die Altenburger Straße in Groitzsch missglückte der Start einer in einer Flasche gezündeten Rakete. Eine Person wurde getroffen; der Rettungsdienst kam zum Einsatz. Auf dem Kirchplatz in Pegau erlitt ein Jugendlicher beim Hantieren mit Pytotechnik eine leichte Rauchgasvergiftung. Außerdem stellte die Polizei fest, dass er nicht zugelassene Böller aus Polen dabei hatte; sie übergaben den Jungen seinen Eltern.

Einen Müllsack und mehrere abgerissene Schilder setzten am Morgen des Neujahrstages vier Männer im Hof der Asylunterkunft am Bornaer Königsplatz in Brand. Sie verschwanden unerkannt; das Feuer erlosch. Im Frohburger Ortsteil Schönau war am Abend eine drei mal zehn Meter große Hecke in Brand geraten; größerer Schaden entstand nicht.

Ein Automat für Telefonkarten, der sich an einer Hausfassade in der Straße der Freundschaft in Frohburg befindet, wurde durch Böller aufgesprengt. Metallteile flogen bis zu 15 Meter weit. Nicht weit entfernt in der Altenburger Straße wurde ein Zigaretten-Automat demoliert. Wie viele Zigaretten und Geld gestohlen wurden, ist noch unklar.

In der August-Bebel-Straße in Kitzscher war ein Briefkasten der Deutschen Post Ziel einer Attacke; die Polizei sicherte am Morgen die verstreuten Sendungen. Beschädigte Hausbriefkästen wurden unter anderem in Regis-Breitingen, An der Kippe, registriert. In Naunhof zerstörten Unbekannte in der Langen Straße das Schaufenster eines Lotto- und Blumengeschäftes, dabei entstand Sachschaden von 1000 Euro.

In der Schulstraße in Langenleuba-Oberhain geriet in der Neujahrsnacht ein Altkleider-Behälter in Brand. Die Feuerwehr Oberhain rückte zum Löschen aus. Eine Mülltonne, die an einem Wohnhaus am Kirchberg stand, hatte bereits am späten Abend des 30. Dezembers Feuer gefangen. Hier löschten die Wehren Oberhain und Niedersteinbach.

Von Ekkehard Schulreich und Thomas Kube

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr