Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stellwerk Geithain: "Freie Fahrt!" per Mausklick

Stellwerk Geithain: "Freie Fahrt!" per Mausklick

Auf rund 150 Kilometern Schienenstrang dirigieren seit Sonnabend früh, 3.30 Uhr, Fahrdienstleiter vom Elektronischen Stellwerk in Geithain aus Züge in der Region.

Voriger Artikel
Buslinienofferte ist Frohburgern zu wenig
Nächster Artikel
Drittes Turnier des Reit-, Western- und Fahrsportvereins Bad Lausick steht ins Haus

Blick in das Elektronische Stellwerk Geithain: Auf diesen vier Monitoren überwachen und steuern die Fahrdienstleiter seit heute den Zugverkehr auf der Strecke zwischen Leisnig bis hinter Großsteinberg, hier Andreas Bösel und Kathrin Prautsch.

Quelle: Jens Paul Taubert

Geithain/Grimma. Das sind circa 25 Eisenbahnkilometer mehr als noch am Freitag, denn nun erfolgt auch die Steuerung der Bahnhöfe Grimma und Großsteinberg samt zugehörigen Strecken per Mausklick aus der Schaltzentrale. Dafür waren vor Ort umfangreiche Bauarbeiten nötig, für Bahnreisende endet dort Sonnabend früh endlich der Schienenersatzverkehr.

„Diese moderne Technik ist topp, das macht Spaß", ist Andreas Bösel begeistert. Schon seit 1974 arbeitet er bei der Bahn, war Jahrzehnte Fahrdienstleiter im Chemnitzer Hauptbahnhof. Seit Anfang Juni macht er den selben Job in Geithain – und doch ist es ganz anders. „STW Muldental", meldet sich Fahrdienstleiterin Kathrin Prautsch neben ihm am Telefon. Jetzt ging das Elektronische Stellwerk (STW) Muldental in Betrieb. Auf vier Monitoren überwachen die Fahrdienstleiter hier nun den Zugverkehr von Leisnig bis hinter Großsteinberg. Nähert sich ein Zug, ist er an seiner Nummer zu identifizieren, per Mausklick gibt der Diensthabende ihm „Freie Fahrt!". Die Weichen werden automatisch gestellt, Schranken wie von Geisterhand geschlossen. Dafür musste die Technik auf dem neu zugeschalteten Streckenabschnitt an neun Übergängen erneuert werden.

Das Stellwerk als „Herz" des Eisenbahnverkehrs in der Region ist rund um die Uhr besetzt. Wer hier arbeitet, muss stets aufmerksam sein, denn jederzeit kann Unvorhergesehenes passieren. Gibt es an einer der Kreuzungen zwischen Straße und Schiene ein Problem, ertönt ein Alarmton, der Übergang auf dem Monitor leuchtet Rot, ein „S" wie Störung erscheint. So war es am 20. September 2011 beim Zugunglück in Lauterbach (die LVZ berichtete). Der Übergang, auf dem ein Auto auf den Schienen stand, aus dem ein Bad Lausicker in letzter Sekunde gerettet werden konnte, hat die Nummer 29.0 und erscheint auf dem Monitor am Nachbararbeitsplatz von Heidi Michalski – gestern Fahrdienstleiterin „Leipziger Seite", wie das Gebiet von Geithain bis kurz vor Borna und nahe Engelsdorf hier heißt. Seit 2010 ist nach Einbau der entsprechenden Technik auch der Bahnhof Frohburg mit aufgeschaltet. Früher war Heidi Michalski Aufsicht im Bahnhof Geithain, später Fahrdienstleiterin in Frauendorf. Das Elektronische Stellwerk in Geithain ist 2003 im Zuge des Ausbaus der Trasse Leipzig – Geithain – Chemnitz in Betrieb genommen worden, seitdem sitzt die Fahrdienstleiterin hier am Monitor.

Noch ausführlicher berichtet die Leipziger Volkszeitung (Ausgabe Borna-Geithain) am Sonnabend.

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

17.08.2017 - 16:48 Uhr

Mit neuem Trainerteam und neuen Spielern soll auch in dieser Saison wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr