Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stolpersteine für Familie Hirsch werden am 6. Mai in Bad Lausick verlegt

Werner-Seelenbinder-Oberschule Stolpersteine für Familie Hirsch werden am 6. Mai in Bad Lausick verlegt

Ein Jahr lang haben Schülerinnen und Schüler der Bad Lausicker Werner-Seelenbinder-Oberschule zum Schicksal der einst in der Stadt ansässigen jüdischen Familie Hirsch recherchiert. Am 6. Mai wollen sie nun, unterstützt vom Verein Erich-Zeigner-Haus Leipzig, in Bad Lausick die ersten sieben Stolpersteine verlegen.

Auch ein Zeitzeugengespräch gehört zum Projekt an der Bad Lausicker Oberschule. Irene Fürst (li.), groß geworden in Wyhra bei Borna, später nach Bad Lausick gezogen, war im Vorjahr Gast in der Klasse 10a und erzählte, wie es früher war.

Quelle: Jens Paul Taubert

Bad Lausick. Ein Jahr lang haben Schülerinnen und Schüler der Bad Lausicker Werner-Seelenbinder-Oberschule zum Schicksal der einst in der Stadt ansässigen jüdischen Familie Hirsch recherchiert. Am 6. Mai wollen sie nun, unterstützt vom Verein Erich-Zeigner-Haus Leipzig, in Bad Lausick die ersten sieben Stolpersteine verlegen. Solche Stolpersteine erinnern an das Schicksal jener Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig, der die Idee der Stolpersteine 1992 entwickelte, wird die Steine selbst verlegen. 10 Uhr werden sie in den Gehweg der Straße der Einheit 40 gesetzt. Die jüdische Familie Hirsch, bei der man vor dem Rechercheprojekt zunächst von lediglich drei Familienmitgliedern ausging, bestand aus neun Mitgliedern, welche auf unterschiedliche Weise von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Lediglich drei der jüngsten Kinder der Familie gelang die Flucht ins rettende Ausland, die anderen wurden in Konzentrationslagern umgebracht.

Nach Worten der Initiatoren und von Vertretern der Stadt präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Rechercheergebnisse, die sie mit Projektleiter Henry Lewkowitz, 2. Vorstandsvorsitzender des Erich-Zeigner-Hauses, sowie ihrer Geschichtslehrerin Anke Schneider zusammengetragen haben. Verlegt werden die Steine mit musikalischen Beiträgen der Schülerinnen und Schüler.

„Wir werden im kommenden Schuljahr das Projekt an der Oberschule in Bad Lausick fortsetzen, um weitere Schicksale und die NS-Verfolgung in Bad Lausick detaillierter zu recherchieren und in Form von Stolpersteinen zu erinnern“, sagt Lewkowitz. In Zeiten von Legida und Pegida und erstarkendem Rechtsradikalismus sei das mahnende Gedenken an rassistische und menschenverachtende Verbrechen umso notwendiger.

Zur ersten Stolpersteinverlegung am 6. Mai sind alle Interessierten zur Gedenkveranstaltung in der Straße der Einheit 40 eingeladen.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr