Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Stricken für Luther: Treff am Montag auf dem Geithainer Marktplatz
Region Geithain Stricken für Luther: Treff am Montag auf dem Geithainer Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 13.06.2017
So könnte die Geithainer Nikolaikirche zum Reformationsfest aussehen. Quelle: Jens Paul Taubert / Montage Patrick Moye
Anzeige
Geithain

Ein Reformationsfest, von dem man weit über Geithain hinaus sprechen wird und das eine Menge Menschen aufschließt: Das will das Kirchspiel Geithainer Land am letzten Oktober-Wochenende organisieren. Mit Recht lässt sich von einem bestrickenden Fest reden, denn ein Hingucker soll eine wie auch immer geartete, zumindest teilweise Verhüllung der Nikolaikirche sein.

An Wolle und Gestricktem sei inzwischen einiges vorhanden, sagt Pfarrer Markus Helbig. Am 19. Juni gehe es darum, das Material zu sichten und über den Fortgang dieser Aktion zu beraten. Das soll Montagvormittag ab 10 Uhr auf dem Marktplatz erfolgen, wo ein Feld, groß wie das Kirchendach von St. Nikolai, abgesteckt werden soll – „damit wir ein Gefühl dafür bekommen“.

Helbig lädt alle ein, die sich in dieses Vorhaben einbringen möchten, für eine Stunde auf den Markt zu kommen. Möglicherweise kann dann auch schon das Etikett jenes Luther-Festbieres gezeigt werden, das für diesen Anlass das Hopfgartener Familienunternehmen Kräker kreieren will. Zum Programm des Geihainer Lutherfestes gehört unter anderem auch eine höchst lebendige Geschichtsstunde mit Zeitgenossen Luthers. Interessenten, die dafür in historische Kostüme schlüpfen möchten, werden ebenfalls noch gesucht.

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ton für die Dachziegel kommt ab 2018 aus einer neuen Grube: Noch in diesem Jahr will das Dachziegelwerk Obergräfenhain die neue Trasse zum Abbaufeld Langenleuba-Oberhain bauen. Der Konzern Braas Monier Building Group, zu dem das Werk zählt, hat einen neuen Eigentümer aus Übersee: Standard Industries heißt der und bestimmt den Markt in Nordamerika.

16.06.2017

Aus einem kleinen ungenutzten Stall entsteht jetzt eine Werkstatt: Die Niedergräfenhainer „Kleinen Hirten“ verfolgen neugierigen Blicks, was sich tut auf der Baustelle an ihrem Kindergarten.

13.06.2017

Das Smartphone ist für sie nicht wirklich Konkurrenz: Die Amateurfunker des DARC-Ortsverbandes Kohren-Sahlis setzen auf eine Technik, die ihnen seit Jahrzehnten Freiräume öffnet und die keinesfalls überholt ist. Mitte Juli gibt es im Irrgarten am Lindenvorwerk das jährliche Klubtreffen.

15.06.2017
Anzeige