Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Telefonanschlüsse in Nenkersdorf und Schönau seit März tot
Region Geithain Telefonanschlüsse in Nenkersdorf und Schönau seit März tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 14.04.2018
Kein Internet, kein Telefon, wenn ein beschädigtes Kabel einen Ort vom Netz trennt. Quelle: LVZ-Archiv
Anzeige
Frohburg/Nenkersdorf/Schönau

Mit dem Slogan „Ruf doch mal an“ warb die Deutsche Bundespost (West) einst, sich doch einen Fernsprechanschluss zuzulegen. Für die meisten in Nenkersdorf und Schönau, Einzugsgebiet der Deutschen Post (Ost), nur ein unerreichbarer Traum. Jahrzehnte später ist die Lage vieler Längst-Telefon-Besitzer in den beiden Frohburger Ortsteilen ähnlich belämmert: Seit Mitte März sind die Anschlüsse zahlreicher Haushalte tot – Vertragspartner Deutsche Telekom, der privatisierte Staatskonzern. Den Unmut darüber brachte Ortsvorsteher Andreas Mertin und Linke-Stadtrat am Donnerstagabend im Frohburger Parlament zur Sprache. Am Freitagabend erfuhr die LVZ aus der Berliner Telekom-Pressestelle: Bis Dienstag oder Mittwoch soll der Kabelschaden im Bereich der A 72 behoben werden.

Drei Wochen ohne Telefon und Internet

Schon drei Wochen ohne Telefon (und Internet) zu sein, vor allem für die Älteren sei das eine Katastrophe, denn die hätten oft kein Handy, grollte Mertin. „Die müssen einen Arzt erreichen, wollen mit Verwandten reden, aber sie sind abgeschnitten von der Welt.“ Doch nicht nur die andauernde Störung sei ein Problem; die Art und Weise, wie der Kommunikations-Riese mit Nachfragen umgehe: „Was da für Auskünfte kommen, da sträuben sich einem die Haare.“ Nicht nur, dass andere – die Stadt Frohburg etwa – als Schuldige vorgeschoben würden; es gebe keinerlei klare Aussage, wann dieser Missstand endlich behoben sei.

Gar nicht zu reden vom dringlichen Breitband-Ausbau, auf den nicht nur in Nenkersdorf und Schönau gewartet wird. Mertin forderte seinen Stadtrats-Kollegen Georg-Ludwig von Breitenbuch (CDU) auf, sich kraft seiner Verantwortung als Abgeordneter des sächsischen Landtages einzuschalten, um endlich eine Lösung herbeizuführen und zahlreiche Telekom-Ärgernisse von Vertragstreue über digitale Telefonie bis zu schnellem Internet zu debattieren. Darum hatten ihn explizit Schönauer Einwohner gebeten.

Einwohnerversammlung am Dienstag

„Wir müssen einen Weg suchen, wie wir den Bürgern direkt helfen“, hatte von Breitenbuch in der Sitzung erwidert und einen kurzfristigen Termin zugesagt. Den gibt es nun: Die Versammlung findet am Dienstag, 19 Uhr, im Gemeindezentrum in Schönau statt. Ortsvorsteher Andreas Mertin geht davon aus, dass das hier Besprochene nicht nur für Schönau, sondern auch für Nenkersdorf und andere Frohburger Ortsteile für Interesse ist. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Nachdem die LVZ mehrfach über das Kommunikations-Dilemma berichtet hatte, von Seiten des Unternehmens aber ein offizielles Statement ausblieb, reagierte am frühen Freitagabend die Hauptstadt-Repräsentanz der Deutschen Telekom AG. Grund der Großstörung sei ein defektes Kabel, sagte Pressesprecher Georg von Wagner: „Das Problem: Es liegt unter der Autobahn 72. Deshalb musste eine Aufgrabe-Genehmigung zwecks Reparatur eingeholt werden. Außerdem ist die Eingrenzung des Schadens schwierig, da wir beim Aufgraben aus nahe liegendem Grunde so weit wie möglich von der Autobahn weg bleiben wollen. Nach dem derzeitigen Stand befindet sich eine Schadensstelle aber unterhalb der Autobahn. Wir gehen davon aus, dass der Schaden am kommenden Dienstag oder Mittwoch behoben sein wird.“

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Stellen im Landkreis Leipzig - Per Mausklick sofort alle Jobs auf dem Schirm

Ein Service des Kommunalen Jobcenters erleichtert die Stellensuche im Landkreis Leipzig.Tagesaktuell gibt das Online-Portal Jobnews für jede einzelne Kommune einen Überblick über freie Stellen. Dafür durchforstet eine Suchmaschine jede Nacht das Netz nach Jobangeboten.

11.04.2018

Um die Schulen künftig flexibler auslasten zu können, will die Stadt Frohburg ihre drei Grundschulbezirke Frankenhain, Kohren-Sahlis und Frohburg verschmelzen. Sollten in einer der kleineren Schulen zu viele oder zu wenige Erstklässler angemeldet werden, ließe sich das dann ausgleichen.

08.04.2018

In der Baustelle Untere Dorfstraße in Narsdorf fällt immer wieder die Beleuchtung aus. Das Landratsamt als Bauherr nennt als Ursache schlecht verlegte Leitungen. Wiederholungen seien nicht auszuschließen, solange gebaut wird.

07.04.2018
Anzeige