Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Trasse vom Dachziegelwerk zur neuen Tongrube bei Oberhain wird asphaltiert
Region Geithain Trasse vom Dachziegelwerk zur neuen Tongrube bei Oberhain wird asphaltiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 16.08.2017
Die beiden neuen Abbaufelder liegen westlich der Autobahn 72. Die Rohstoffstraße zum Tontagebau ist rot markiert. Quelle: Patrick Moye
Penig/Obergräfenhain

Voraussichtlich im März 2018 wird der erste Ton für das Obergräfenhainer Dachziegelwerk aus dem neuen Tontagebau Langenleuba-Oberhain verarbeitet. „Wir sind in der Schlussabstimmung des Planfeststellungsbeschlusses mit der Bergbehörde“, sagt Heino Kleine, der das Werk der Braas GmbH leitet. Der Vertrag mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr sowie der Stadt Penig für den Bau der Rohstoffstraße sei abgeschlossen, die Straße selbst im Bau. Sie führt von der Nordseite des Werkes parallel zur Autobahn 72 bis zur Kreisstraße Obergräfenhain – Rathendorf, überquert sie und den Rattebach, führt unter der Autobahn hindurch und ein Stück an ihr entlang in Richtung Chemnitz.

„Der Planfestellungsbeschluss wird noch im August ergehen“, bestätigt Bernhard Cramer, Oberberghauptmann und Kopf des Oberbergamtes Freiberg. Die Behörde führt das langwierige Genehmigungsverfahren für beide Tongruben. Das Abbaufeld Langenleuba-Oberhain, rund 100 Hektar groß, soll in den nächsten drei Jahrzehnten auf einer Fläche von 78 Hektar Stück für Stück ausgebeutet werden. Das Unternehmen beziffert die Rohstoffmenge, die hier lagert, auf 5,5 Millionen Tonnen. Danach ist eine Rückgabe des rekultivierten Terrains an die Landwirtschaft geplant. Zum Gesamtvorhaben zählt ferner die Erschließung eines zweiten Tontagebaus. Dieses Feld, das ebenso Bestandteil des Planfeststellungsverfahrens ist, trägt den Namen Rathendorf und betrifft die Fluren zwischen Rathendorf in Richtung Jahnshain und führt perspektivisch zu einer Unterbrechung der dortigen Kreisstraße.

Die Rohstoffstraße soll laut Kleine im Oktober fertig sein. „Wir bereiten alles vor, so dass wir ohne Verzug im nächsten Frühjahr starten können“, sagt er. Zum Abbau-Start selbst plane das Unternehmen, das seit mehr als einem Vierteljahrhundert in der Region ansässig ist, eine kleine Feierlichkeit.

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eklat in Geithain nach einer Veranstaltung. Der Protest gegen die Schließung des Jugendhauses R9 steigerte sich in einer Rede zu verbalen Ausfällen. Das sei nicht im Sinne der gewährten Förderung, so Landrat Henry Graichen (CDU). Bürgermeister Frank Rudolph (UWG) kündigte rechtliche Schritte an. Hier finden Sie einen Mitschnitt der Rede:

18.08.2017

Neustart mit neu gewähltem Vorstand: Die Volkssportler des SV Bad Lausick 1990 wollen sich neben der erfolgreichen Arbeit der einzelnen Abteilungen wieder stärker auch auf das Gemeinsame konzentrieren. Das ist das erklärte Ziel von Andreas Krug und dem neuen Vorstand.

15.08.2017

Dass die 650-Jahr-Feier anno 2018 eine große Sache wird, dafür tragen die Etzoldshainer, die das Jubiläum vorbereiten, Sorge. Die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses allerdings können sie nicht allein stemmen. Sie hoffen dringend auf Hilfe aus dem Bad Lausicker Rathaus, um zum Fest das kleine Gebäude tipptopp zu haben.

18.08.2017