Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Umverlegung der B 7 bei Roda steht bevor

Umverlegung der B 7 bei Roda steht bevor

Frohburg/Geithain. Die Umverlegung eines Teilstückes der Bundesstraße 7 zwischen Niedergräfenhain und Roda steht bevor. Bis zum Sommer soll das über einen Kilometer lange Teilstück laut Bauherr Deges neu entstehen – samt Auffahrt auf die künftige Autobahn 72. Schon jetzt wird in diesem Bereich intensiv gebaut – sogar nachts.

.

„Mit den Arbeiten wird im Frühjahr bei offener Witterung begonnen", erklärt auf LVZ-Nachfrage Nicole Drieschner, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der Deges Deutsche Einheit Fernstraßenplanung und Bau GmbH, welche Bauherr des Autobahnabschnittes von Rathendorf bis Frohburg ist.

Im Sommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, die Länge der umverlegten B 7 betrage 1135 Meter, so Drieschner. Während der Bauzeit soll es eine einspurige Umfahrung geben.

Das neue Brückenbauwerk, über das die B 7 künftig zwischen Niedergräfenhain und Roda verläuft, ist bereits fertig. Von ihr aus können die Kraftfahrer später auf die Autobahn auffahren, die unter ihr verlaufen wird. Die Spannbetonbrücke, errichtet von der Frankenhainer Arlt Bauunternehmen GmbH, ist gut 57 Meter lang. 4,72 Meter erhebt sie sich an der niedrigsten Stelle über der Autobahn. Auf der knapp zwölf Meter breiten Überquerung gibt es neben der Straße nur zwei Not-Gehbahnen.

Diese Brücke ist einzige Anschlussstelle des 14,5 Kilometer langen Autobahnabschnittes Rathendorf – Frohburg. Weil die A-72-Trasse die benachbarte frühere Verbindungsstraße zwischen der B 7 und Syhra kreuzt, ist diese bereits seit September gesperrt. Später soll eine neue Zufahrt zu dem Geithainer Ortsteil entstehen, näher an Roda gelegen. Bis dahin bleibt Syhra weiterhin nur über Roda und Kohren-Sahlis erreichbar.

Ungefähr von dort, wo früher von der B 7 die Straße nach Syhra abzweigte, soll die Bundesstraße nun auf einen Damm geführt werden, der sie mit der Brücke verbindet. Erst kurz vor Roda mündet die B 7 ab dem Sommer wieder in ihren jetzigen Verlauf.

Mitte kommenden Jahres ist die Inbetriebnahme der A 72 vorgesehen – sowohl zwischen Rathendorf und Frohburg als auch im folgenden Abschnitt von Frohburg nach Borna.

Inge Engelhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
18.10.2017 - 15:11 Uhr

Kreisliga B (West): Tabellenführer und Verfolger patzen im Gleichschritt.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr