Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Unfallopfer verfolgt Autofahrerin in Frohburg – 2,24 Promille
Region Geithain Unfallopfer verfolgt Autofahrerin in Frohburg – 2,24 Promille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 23.06.2016
Die Polizei stoppte eine Autofahrerin, die mit 2,24 Promille unterwegs und an einem Unfall beteiligt war. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Frohburg

Selbst aktiv wurde am Dienstagabend ein Unfallopfer in Frohburg. Gegen 19.15 Uhr wurde der Pkw Ford Fusion des 55-Jährigen in der Straße des 18. Oktober zunächst von einem Pkw VW Passat gerammt. Statt anzuhalten, fuhr die Unfallverursacherin jedoch einfach weiter. Kurzerhand informierte der Geschädigte die Polizei, heftete sich an die Fersen der Frau und konnte diese schließlich stoppen.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten starken Alkoholgeruch im Atem der 48-Jährigen fest. Ein Vortest ergab Gewissheit: Sie hatte 2,24 Promille im Blut. Da sie die Blutentnahme verweigerte, wurde diese von den Beamten angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Auch der Führerschein der Frau wurde eingezogen. Gegen sie wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Von okz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fortbestand des Geithainer Tierparks bleibt offen. Fakt aber ist: Er steht und fällt mit Sachkunde-Prüfungen. Die abzulegen, seien zwei Vereinsmitglieder bereit, sagte Tierpark-Vorstand und Stadtrat Ludbert Schmuck vor seinen Parlamentskollegen. Gabriele Sporbert regte an, Spenden zu sammeln, um diese teuren Qualifikationen finanzieren zu helfen.

22.06.2016

Mehr als 60 Leute kamen zum „Radtag Von der Rolle“ auf die alte Rollschuhbahn an der Glastener Straße in Bad Lausick. Eingeladen vom Kinder- und Jugendring und vom Flexiblen Jugendmanagement, reparierten sie gemeinsam Fahrräder.

22.06.2016

Nicht fassen können die Mädchen und Jungen der Bad Lausicker Kindertagesstätte „Waldfrieden“, was Kriminelle ihnen antun. Zum dritten Mal innerhalb von zwei Wochen drangen Unbekannte in ihre Einrichtung in der Glastener Straße ein. Der jüngste Einbruch wurde am Montag festgestellt.

23.06.2016
Anzeige