Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Verhandlung nach rechtem Überfall steht bevor
Region Geithain Verhandlung nach rechtem Überfall steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:00 04.08.2011
Anzeige

. Das erklärte jetzt auf Nachfrage unserer Zeitung Oberstaatsanwalt Ralf-Uwe Korth. Die Hauptverhandlung soll im September vor dem Jugendschöffengericht des Amtsgerichtes Leipzig stattfinden, kündigte er weiterhin an.

Vor einer Pizzeria in der Chemnitzer Straße in Geithain hatten die Täter ihre Opfer, zwei Frauen, 20 und 28 Jahre alt, sowie zwei Männer, 27 und 29, angegriffen – besprühten sie mit Pfefferspray, schlugen und traten zu. Ein Mann erlitt beim Schlag mit einer Bierflasche eine Platzwunde und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt (die LVZ berichtete). Die Polizei ermittelte als Tatverdächtige drei Männer, durchsuchte ihre Wohnungen und stellte Beweismittel sicher, die mit dem Überfall im Zusammenhang stehen. „Alle drei sind der gewaltbereiten rechten Szene zuzuordnen und einschlägig wegen Körperverletzung in Erscheinung getreten", hatte Staatsanwalt Ricardo Schulz nach den Wohnungsdurchsuchungen erklärt.

Während zwei Geithainer, 20 und 22 Jahre alt, weiter auf freiem Fuß sind, sitzt der dritte Mann, 20 Jahre alt, seit 19. April in Untersuchungshaft. Dabei handelt es sich um Albert R., der im Vorjahr einen Schüler in Geithain überfallen hat. Dafür hatte ihn das Landgericht Chemnitz am 31. März in der Berufungsverhandlung zu einer Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt (die LVZ berichtete). Nur zwei Tage nach der Verhandlung erfolgte der erneute Überfall.

Das Urteil des Chemnitzer Landgerichtes vom März ist seit dem 15. Juli rechtskräftig. Der Verteidiger von R. hatte zunächst angekündigt, Revision gegen das Urteil einzulegen, die dazu notwendige Begründung wurde jedoch nicht eingereicht.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

War das erste Treffen der Arbeitsgruppe Sanierungsbeträge ein hoffnungsvoller Auftakt - oder eine Pleite? Schon in diesem Punkt gehen die Auffassungen der Bad Lausicker Stadtspitze und der drei Sprecher der Einwohner-Initiative erheblich auseinander.

03.08.2011

Vor dem Kurbetrieb in Bad Lausick stand - die Kohle. Was das schwarze Gold und heilkräftiges Wasser miteinander zu tun haben, erfahren Spaziergänger im Kurviertel auf drei großformatigen Tafeln, aufgestellt aus Anlass des aktuellen Jubiläums „190 Jahre Kur".

01.08.2011

[image:phpLYIo6720110729180559.jpg]
Narsdorf. Noch bis Mitte August ist die Bundesstraße 175 in Narsdorf voll gesperrt. Die Entwässerung in Regie des AZV Wyhratal ist fertig, die DB AG passt nun die Straße noch weiter an die Schiene an.

29.07.2011
Anzeige