Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Viele Kontakte zwischen Veitshöchheim und Geithain
Region Geithain Viele Kontakte zwischen Veitshöchheim und Geithain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 14.05.2018
Die Partnerschaft zwischen Geithain und Veitshöchheim hat viele Aspekte. Seit Sommer 2016 hat Geithain einen Veitshöchheimer Platz, hier ein Erinnerungsfoto mit dem Projektchor aus Veitshöchheim. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain

Wenn Geithain nach vielen Jahren Abstinenz vom 15. bis 17. Juni ein Stadt- und Vereinsfest feiert, dann sind selbstredend Gäste aus dem fränkischen Partnerort Veitshöchheim mit dabei. An die zehn Mitglieder des Schützenvereins werden mit Vereinschefin und amtierender Schützenmeisterin Gabi Quast nach Geithain kommen.

„Seit den Neunzigerjahren bestehen gute Kontakte zu den Geithainer Schützen“, sagt Gabriele Sporbert, die sich namens der Stadt und des Stadtrates um die Kontakte nach Franken kümmert.

Veitshöchheimer beim Eventshopping

Ebenso angesagt hätten sich die Freunde vom „Team Weihnachtsmarkt“, Martin Markert, Werner Röhm und Roland Wegner, um Geithain einmal nur als Gäste zu genießen. Seit vielen Jahren stehen sie sonst gemeinsam auf dem Geithainer Weihnachtsmarkt im Glühweinstand und schenken heißen Frankenwein aus.

Der Veitshöchheimer Bürgermeister Jürgen Götz, der Partnerschaftsbeauftragte Oswald Bamberger und Teile des Gemeinderats werden erst im Spätsommer nach Sachsen kommen – wenn der Gewerbeverein am 7. September zu einer Neuauflage des Event-Shoppings in die abendliche Innenstadt einlädt. In ihrer Begleitung ist dann eine Abordnung des Veitshöchheimer Verkehrs- und Gewerbevereins, um mit dem Geithainer Gewerbeverein in Kontakt zu treten.

Zu einer Tradition geworden ist der Besuch des Projektchors der Sing- und Musikschule Veitshöchheim vom 12. bis 14. Oktober. Das inzwischen dritte Konzert des Ensembles wird am 13. Oktober in der Marienkirche Wickershain stattfinden. Der Förderverein Marienkirche unterstützt die Planung und Durchführung.

„Bereits zweimal gastierte dieser hervorragende Chor mit einem Instrumentalensemble in den Geithainer Kirchen und erhielt jeweils großen Beifall“, so Sporbert. Dorothea Völker, die man als Chefin und Dirigentin kenne, habe im vergangenen Jahr die Leitung an Christina Stibi abgegeben und sich in den Ruhestand verabschiedet. „Wir sind gespannt, ob sie trotzdem mit nach Geithain kommt. Ihre Leidenschaft für die Musik war nicht zu übersehen.“

Geithainer fahren in den Partnerort

Dass die Veitshöchheimer am 1. Advent erneut auf dem Geithainer Weihnachtsmarkt den Glühwein zugunsten der Kinder- und Jugendarbeit in Geithain verkaufen, steht außer Frage. Am zweiten Adventswochenende werden Mitglieder des Vereins Eigenheimer der Partnerstadt Geithain einen Kurzbesuch abstatten, da sie eine Adventsreise nach Leipzig geplant haben.

Die Geithainer ihrerseits planen im September eine Fahrt nach Veitshöchheim. Gemeinsam mit dem Rathaus sei man am Planen, sagt Gabriele Sporbert: „Wir reisen wahrscheinlich, wenn dort das Bremserfest gefeiert wird. Anlass für dieses Event ist das Ende der Weinlese. Auch ein Besuch einer Heckenwirtschaft oder ein Federweißer- Abend sind denkbar.“ Genauere Informationen zu Anmeldung und Ablauf gebe es demnächst.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Fahrradfahrer hat sich im Landkreis Leipzig beim Zusammenstoß mit einem Auto schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Der 21 Jahre alte Mann war in einer Rechtskurve in Gnandstein auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen den Wagen eines 76 Jahre alten Autofahrers gefahren, wie die Polizei mitteilte.

14.05.2018

Starter aus ganz Deutschland, den USA, Belgien, der Schweiz und Island maßen bei den Highland Games am Sonnabend in Prießnitz ihre Kräfte. Darunter auch etliche Frauen und Kinder.

14.05.2018

Tausende besuchten am Wochenende den 26. Töpfermarkt von Kohren-Sahlis. Er bestach durch die Vielfalt der präsentierten Keramik. Dazu gab es ein kulturelles und informatives Rahmenprogramm.

13.05.2018
Anzeige