Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Vielen ist das Kohrener Land immer noch unbekannt
Region Geithain Vielen ist das Kohrener Land immer noch unbekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 18.01.2010
Anzeige

sflugsregion zu locken. Auch 2009 stiegen die Besucherzahlen gegenüber den beiden Jahren zuvor nicht.

„Wir sind  im Grunde schon froh, dass wir wenigstens diesen Stand halten konnten. Aber es ist eben trotz der großen Werbebemühungen auch keine Steigerung zu verzeichnen“, wurmt Regina Heinze, die Verbandsgeschäftsstellenleiterin, schon etwas. Denn unternommen wurde von den Mitgliedern des Fremdenverkehrsverbandes auch 2009 eine Menge, um die Region bekannt zu machen und neue Offerten auszutüfteln. „Wir haben keine Mühen gescheut, auf Messen und Präsentationen wie auch durch die Fernsehsendung ,Das Wandern ist des Sängers Lust’ auf uns aufmerksam zu machen.“ Verbandsmitglied Jörg Günther, der Betreiber des Irrgartens der Sinne, musste gerade erst auf der Chemnitzer Reisemesse zu Jahresbeginn wieder konstatieren, dass selbst dort sieben von zehn Besuchern noch nie im Kohrener Land waren, beschreibt Heinze die Situation.

Positiv sei das Bemühen, in der Region für noch mehr Events zu sorgen, ob es sich nun um Zwiebellauf, Sieben-Seen-Wanderung oder die Volksplatz-Initiative in Borna handelt oder das Erlebnisshopping in Geithain, um die Erschließung eines Pilgerpfades oder das Wander-Topfsuchspiel im Kohrener Raum.

Dennoch schaut Heinze optimistisch ins Jahr 2010. Dass der Verband im vorigen Jahr wuchs, nun 140 Mitglieder zählt und eine Menge neuer Mitstreiter aufnehmen konnte – unter anderem die Jugendherberge Buchheim, das Strandcafé Pahna, das Neubert Racing Team Frohburg und die Stadt Grimma als förderndes Mitglied – macht Hoffnung, noch mehr in die Breite zu kommen.  Auch die druckfrische  neue Imagebroschüre, die zur Leipziger Handwerkmesse Mitte Februar vorliegt, sollte ihre Wirkung nicht verfehlen.

 

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stabilisierung des Haushalts sei aus Sicht der Kreisverwaltung der absolute Schwerpunkt für 2010, betonte Landrat Gerhard Gey (CDU) Freitag Abend beim Neujahrsempfang des Landkreises in Geithain.

17.01.2010

Gestern, 17.40 Uhr, das große Aufatmen: „Sie können abrücken. Es wurde nichts gefunden. Mit dem Rücktransport der Heimbewohner und Mitarbeiter kann begonnen werden“, informiert Ines Löser von der Polizei, die vor Ort die Führung innehatte.

15.01.2010

Bis 30. Januar sollen die Wickershainer dem Versorgungsverband Grimma-Geithain mitteilen, ob sie bereit sind, einen Baukostenzuschuss von bis zu 7900 Euro pro Grundstück auf den Tisch zu legen für einen Anschluss ihres Geithainer Ortsteiles an die zentrale Kläranlage – oder ob sie ihre Kleinkläranlagen bis Jahresende „dem Stand der Technik“ anpassen und weiter betreiben wollen.

15.01.2010
Anzeige