Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Vieles von Prioritätenliste in Eulatal schon erledigt
Region Geithain Vieles von Prioritätenliste in Eulatal schon erledigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 26.03.2012
Vieles wurde in den neuen Ortsteilen Frohburgs seit der Eingemeindung Eulatals schon in Ordnung gebracht. Quelle: Thomas Lang
Frohburg

Zahlreiches davon ist seither bereits bewältigt, anderes in Arbeit, für einige Maßnahmen laufen die Planungen. Das ergab unlängst eine Bestandsaufnahme des Eulataler Ortschaftsrates. „Ich glaube, wir können einschätzen, dass sich seit der Eingemeindung die Geschwindigkeit, mit der Investmaßnahmen geplant und ausgeführt werden, in den ehemaligen Eulataler Ortsteilen deutlich steigerten“, so Ortsvorsteher Karsten Richter. Ergo konnte der Ortschaftsrat konstatieren: Schon eine ganze Reihe der Wünsche und damals fixierten Vorhaben kann inzwischen abgehakt werden. Dazu gehören die geschaffenen öffentlichen Spielplätze in Tautenhain und Frankenhain ebenso wie die sanierten FFW-Gerätehäuser in diesen beiden Ortsteilen. Die Grundschule Frankenhain präsentiert sich wie auch die Außensportanlage heute in schmuckem Gewand. Am künftigen Vereinshaus, das im Gebäude des ehemaligen Konsums in Frankehain entsteht, wird kräftig gebaut. In Prießnitz konnte im November eine neue Kinderkrippe eingeweiht werden. In Kürze soll eine neue kombinierte Kita in Tautenhain entstehen. Kräftig wurde und wird im Rittergut Prießnitz saniert. Für das Innere der Arlt-Sporthalle in Frankenhain gab's einen Jungbrunnen. In Flößberg und Prießnitz wurden Straßen erneuert, Hochwasserschutzmaßnahmen in Tautenhain begonnen und und und „Sehr erfreulich ist, dass beispielsweise am Sportplatz Flößberg, um dort das Spielfeld zu verlagern, im Prießnitzer Rittergut, an der Sporthalle oder dem Vereinshaus in Frankenhain auch örtliche Vereine oder Einwohner mitwirkten, zahlreiche Arbeitseinsätze geleistet wurden, um so schneller zum Erfolg zu kommen“, freut sich Ortsvorsteher Karsten Richter über die Fortschritte. Das Engagement der Bürger sei auch künftig wichtig, um Projekte realisieren zu können. Und davon gibt es auf der Liste, die der Ortschaftsrat nun aktualisierte, noch einiges – sowohl von damals wie inzwischen HinzukommenesDazu zählt die Sanierung und Modernisierung der Kegelbahn, gewissermaßen das Vereinshaus Tautenhains. Allerdings ist dieses Vorhaben zunächst wegen des Kita-Neubaus zurückgestellt, weil der noch dringlicher ist.Ein weiteres unabdingbares Problem, die Freilichtbühne zu sanieren, will die Dorfgemeinschaft von Frankenhain in diesem Jahr in Eigenregie ansteuern. Die Planungen dafür laufen. Vor wenigen Tagen wurden dabei bei einem Eisfasching schon ein paar Gelder von der Initiative „Dorfgemeinschaft“ eingenommen.Im benachbarten Hopfgarten wird immer noch nach einer endgültigen Lösung für das Domizil der Hopfgartener-Elbisbacher Feuerwehr gesucht, deren Technik zurzeit in der ehemaligen Brauerei untergebracht ist.In Flößberg wird der Schwerpunkt auf einem öffentlichen neu- und umgestalteten Spielplatz in der Dorfmitte inklusive dessen Umfeld liegen.Am dringendsten in Sachen Straßenbau seien die Sanierungen der Kreisstraßen in Elbisbach und Hopfgarten, schätzt der Ortschaftsrat ein. Aber auch zahlreiche Gehwege, wie beispielsweise in der Prießnitzer Badstraße oder entlang der Rosa-Luxemburg-Straße in Tautenhain, aber auch in Abschnitten Flößberg sind sanierungsbedürftig – und ergo noch in der Prioritätenliste fixiert.Auch das Ziel, alle Haushalte in jenen Ortsteilen, die an die zentrale Abwasseranlage kommen, anzuschließen, werde weiter im Auge behalten. „Hier sollte der AZV Espenhain wie jüngst in einer Ortschaftsratssitzung in Trebishain geschehen, in Abständen über die aktuellen Bearbeitungsstände informieren, so dass die Bürger Klarheit haben“, wäre Richter wichtig.

Thomas Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

3000 Festmeter Holz wurden den Winter über geschlagen im Revier Waldmühle im Herzen des Colditzer Forstes. Weitere 2300 sollen bis Mitte April fallen. Die Pflege der Bestände macht Entnahmen erforderlich.

26.03.2012

Anders als noch vor ein paar Jahren dürfte es den heutigen älteren Mittelschülern kaum schwerfallen, einen Ausbildungsplatz zu finden. Doch wie den richtigen auswählen, der zum eigenen Leistungsvermögen und zu den persönlichen Vorlieben passt? Wie einen Überblick bekommen angesichts der Fülle an Berufen und Bildungswegen? Die Berufsmesse, die die Bad Lausicker Mittelschule und die Geithainer Paul-Guenther-Schule gemeinsam mit den Euro-Schulen Leipzig seit Jahren gestaltet, will da ein Wegweiser sein.

24.03.2012

Die Interessengemeinschaft Sanierungsgebiet Bad Lausicker Innenstadt und der VDGN, der Verband Deutscher Grundstücksnutzer, gehen getrennte Wege. Die in der IG zusammengeschlossenen Grundstückseigentümer sind zuversichtlich, mit der Stadt eine Einigung über die fälligen Sanierungsbeträge erzielen zu können.

23.03.2012