Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Volkshochschule geht in Geithain in die Offensive
Region Geithain Volkshochschule geht in Geithain in die Offensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 17.08.2012
Rechtzeitig vor dem im September beginnenden neuen Semester hat die Volkshochschule Leipziger Land die Plakatierung an den Straßenrändern gestartet – hier Michael Kluge (l.) und René Tauthahn bei der Arbeit. Quelle: Jakob Richter
Anzeige
Geithain

Doch auch Wünsche sind dort willkommen, dazu hat die Volkshochschule jetzt eine Umfrage gestartet. Zum „Offenen Atelier" sind alle, die selber künstlerisch tätig sind, ab 6. September einmal wöchentlich in die Außenstelle eingeladen.

„Geithain ist ein traditioneller Volkshochschul-Standort, wir haben dort ein eigenes Gebäude mit guter technischer Ausstattung", erklärt Ralph Egler, Leiter der Volkshochschule Leipziger Land. Diese Tradition gelte es weiterzuführen, „wir wollen VHS in Geithain weiter sehr intensiv betreiben und dafür neue Wege gehen."Verstärkt vor Ort sein wird Fachbereichsleiterin Kathrin Schöttel, „eine erfahrene Mitarbeiterin, die in der Region verhaftet ist", so Egler. Sie könne bestehende Netzwerke intensivieren, den Kontakt zu potenziellen Partnern knüpfen beziehungsweise ausbauen – ob Stadtverwaltung oder Bibliothek, Schulen oder Kindereinrichtungen, Gewerbeverein oder Unternehmen.

In Vorbereitung des neuen Semesters ist die Geithainerin ab 23. August jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr in der Außenstelle vor Ort, informiert und berät zum Angebot der Bildungseinrichtung, nimmt Anmeldungen, Wünsche und Anregungen entgegen.In Geithain finden im bevorstehenden Herbstsemester 39 Kurse statt, im EDV-Bereich beispielsweise Microsoft Office kompakt. Erstmals bietet die VHS in Geithain ab September aber auch Yoga-Kurse an. Yogalehrerin Elvira Zimmermann stellt dabei zum einen den Rücken in den Mittelpunkt und zum anderen Bedürfnisse von Teilnehmern ab 50. Nach dem erfolgreichen Start in Borna soll es künftig auch in Geithain ein Sprachencafé geben. Wer Lust dazu hat, kann an einem Abend pro Woche gemütlich auf Englisch plaudern – bei einer Tasse Kaffee oder Tee – untereinander und mit Andries Vogel aus Südafrika, der Interessenten in der Region übrigens gern auch in Afrikaans unterrichten würde...

Um auf Bildungswünsche noch spezifischer eingehen zu können, führt die VHS derzeit unter Geithainern eine Befragung durch und verlost unter allen Teilnehmern ein Frühstück zu zweit im Hotel „Leipziger Land" der Stadt. Für die Aktion liegen in Geschäften und Einrichtungen der Geithainer City kleine gelbe Frage-Zettel aus – Einwurf bis 17. September im Rathaus-Briefkasten. Auch online ist die Teilnahme über die Homepage der Volkshochschule bis zu diesem Datum möglich.„Wir wünschen uns, dass sich viele Geithainer beteiligen, damit unser Angebot noch passgenauer wird", so Egler. Er und sein Team sind neugierig auf Wünsche, die noch nicht im Programmheft stehen. „Sobald sich acht Teilnehmer finden, kommt der Kurs zustande – von Kommunikation mit englischen Geschäftspartnern bis zum Bogenschießen", erklärt der VHS-Leiter. Die Volkshochschule würde sich jeweils um einen kompetenten Dozenten bemühen.

Gefunden ist der bereits für das „Offene Atelier", das im September in Geithain startet – ebenfalls unter Leitung von Kathrin Schöttel. Sie hat eine künstlerische Ausbildung und eine Werkstatt in Geithain. Neben ihrer Arbeit bei der Volkshochschule ist sie künstlerisch tätig, hat schon mehrfach ausgestellt, auch in ihrer Heimatstadt. Sie habe die fachliche Kompetenz, das Atelier zu leiten, aber auch, die Angebote der VHS zu erläutern, so Egler. Mit dem neuen Angebot „Offenes Atelier" wolle man „einen thematischen Anker setzen, Leben in die Außenstelle bringen – als Ort der Begegnung, des Kennenlernens und interessanter Gespräche". Das „Atelier" lädt jeweils donnerstags von 15.45 bis 18 Uhr ein, erstmals am 6. September. Anmeldung ist nicht erforderlich, ein Entgelt pro Termin ist zu entrichten.Die Außenstelle der VHS in Geithain befindet sich im Ossaer Weg 24. Dort ist Kathrin Schöttel zu den genannten Zeiten unter Telefon 034341/42936 erreichbar. @www.vhsleipzigerland.de

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Regen hoffen die Anwohner der Bornaer Straße (B 176) in Bad Lausick. Nicht so sehr wegen ihrer Gärten, die einen Guss vertragen könnten. Vielmehr, um den Staub, der auf der Bundesstraße aufgewirbelt wird, wenigstens ein bisschen zu dämpfen.

16.08.2012

Eine Katastrophe war nicht absehbar, als die Freiwillige Feuerwehr von Langenleuba-Oberhain des 12. August 2002 kurz nach neun alarmiert wurde: Der Keller eines Wohnhauses im Dorf war vollgelaufen, und der anhaltende Regen hatte die Leuba erheblich anschwellen und über die Ufer treten lassen.

15.08.2012

Baulärm und Staub statt Malen und Mittagsschlaf: Die Ossaer Kindertagesstätte ist derzeit eine große Baustelle, die sonst hier betreuten Kinder besuchen noch bis Ende September die Narsdorfer Einrichtung.

14.08.2012
Anzeige