Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Von Youtube-Jugendkanal bis Tierpark-Klub
Region Geithain Von Youtube-Jugendkanal bis Tierpark-Klub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 24.04.2018
Ziehen an einem Strang (v.li.): Franziska Mascheck, Nico Richter und Mandy Schalinske. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Geithain/Kohren-Sahlis

Aufbauarbeit nennt Franziska Mascheck das, woran sie sich in der Stadt seit dem Herbst vergangenen Jahres versucht. Über die Arbeiterwohlfahrt Leipziger Land ist sie eingesetzt, um die offene Kinder- und Jugendarbeit in Geithain, aber auch im benachbarten Kohren-Sahlis neu zu strukturieren und neue Angebote zu etablieren.

Ziel: Kinder- und Jugendzentrum etablieren

„Für Außenstehende ist das, was ich in den vergangenen Wochen und Monaten angestoßen habe, nicht direkt sichtbar“, sagt die 39-jährige Tänzerin und Tanzpädagogin, die im März ihr Studium der Sozialen Arbeit abschließen konnte. Ziel sei es, ein Kinder-und Jugendzentrum in Geithain zu etablieren, welches dauerhafte Öffnungszeiten vorhalte.

Es werde kein neues R 9, jener Treff, den die Stadt Geithain und der Betreiber Kindervereinigung vor drei Jahren einvernehmlich, aber sehr zum Ärger nicht nur junger Geithainer vor drei Jahren geschlossen hatten.

Arbeit an Konzeption läuft

Zurzeit, sagt Mascheck, arbeite sie an einer Konzeption, die sich an den Wünschen der Heranwachsenden wie den Maßgaben der Kommune und des Trägers orientiere. „Ein Großteil der Rahmenbedingungen für qualitativ zeitgemäße Jugendarbeit in Geithain muss neu entwickelt werden. Das braucht etwas Zeit“, lautet ihre Zwischenbilanz. Die Fachstandards für die Arbeit im ländlichen Raum betrachtet sie als eine sehr gute Grundlage.

Angebote sollen ausstrahlen

Und es gehe ihr um eine Jugendarbeit, die nicht nur auf ein festes Haus fokussiert sei, sondern weit ausstrahle auch in die dörflichen Geithainer und Kohren-Sahliser Ortsteile. Dabei ist der Schulclub unter dem Dach der Paul-Guenther-Schule, doch räumlich abgetrennt vom Schulbetrieb, eine wichtige Adresse.

Offene Youtube-Werkstatt

„Hier bin ich zwei Tage in der Woche, am Dienstag und Mittwoch, zu finden“, sagt sie. Dienstags gibt es hier ab 15 Uhr eine offene Youtube-Werkstatt mit dem Kanal „JugendKultur Kohrener Land“, mittwochs ab 16 Uhr ein gemeinsames Kochen. Donnerstags trifft sich ab 14 Uhr der Tierpark-Klub im Geithainer Tierpark.

Zupass kommt die Möglichkeit, mit Schulclubleiterin Mandy Schalinske und Schulsozialarbeiter Nico Richter (auch beide von der AWO) zusammenarbeiten zu können. Anlässlich des Geithainer Stadtfestes am 15. und 16. Juni plant Mascheck gemeinsam mit der Schulsozialarbeit eine Stadtrallye.

„Im Moment nimmt Netzwerk- und Aufbauarbeit insbesondere mit Geithainer Bürgern und Akteuren einen großen Raum ein“, sagt sie. Zum Schülernetzwerk des privaten Wirtschaftsgymnasiums Geithain gebe es Kontakte, um in Sachen Freizeitgestaltung zu kooperieren.

Viele Wünsche – viele Pläne

Die Schüler wünschten sich zum Beispiel eine Theater- oder Tanzgruppe. Zudem strebe sie einen Europa-Erasmus-Austausch in Kooperation mit dem Verein Villa Leipzig an und einen Jugendaustausch mit Geithains Partnerort Veitshöchheim. Beides werde voraussichtlich 2019 das erste Mal stattfinden. Ein Programm soll es in den Sommerferien geben – mit Ausflügen nach Leipzig und zu Jugendprojekten im Sozialraum Kohrener Land.

„Im Kohrener Land sind wir in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendring und Vereinen aus Jahnshain, Linda und Meusdorf dabei, ein Bauwagen-Projekt zu entwickeln“, so Mascheck. An gemeinsamen Aktionen seien auch die Vereine Helden wider Willen aus Leipzig, die Grüne Liga Kohrener Land und der Kulturbahnhof Markkleeberg interessiert.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Walzern in den Frühling: Die Bad Lausicker Stadtmusik bot am Sonntag ein stimmungsvolles Konzert in der Deutschen Bläserakademie. Am 1. Mai ist das Ensemble zur Eröffnung der Musiksaison im Kurpark zu erleben.

26.04.2018

Längst steuert Marktführer Flixbus nicht mehr nur Großstädte an. Auch Kleinstädte und gar Dörfer gehören mittlerweile zu den Haltepunkten. Borna oder Grimma gehören aber nicht zu den Zielen der grünen Busse. Noch nicht.

23.04.2018

Am Donnerstag finden bundesweit der Girls- und Boys-Day statt. Auch im Landkreis gib es jede Menge Angebote. Viele sind schon vergeben, aber einige Sahnestückchen sind noch zu haben.

23.04.2018
Anzeige