Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Geithain Vorbereitungen für die 650-Jahr-Feier in Etzoldshain laufen
Region Geithain Vorbereitungen für die 650-Jahr-Feier in Etzoldshain laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.04.2016
Die Kirche in Etzoldshain. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Bad Lausick/Etzoldshain

Große Feste werfen seltener Schatten voraus, erfordern dafür aber langfristige Vorbereitungen. Mit denen hat man in Etzoldshain bereits begonnen, denn das seit 1994 zur Stadt Bad Lausick zählende Dorf wurde 1368 erstmals erwähnt. Und da auch die aktuelle Forschung keinen neuen Stand erbracht hat, darf auf die im Jahr vor der Eingemeindung groß ausgerichtete 625-Jahr-Feier nun anno 2018 die 650-Jahr-Feier folgen. Heimatverein und Kirchgemeinde sind seit Längerem schon dabei, die Geschichte des Dorfes möglichst detailliert zu erfassen.

„Eine Geschichte, die ganz eng mit der unserer Kirche verbunden ist. Die ist bis heute ein Dreh- und Angelpunkt für uns“, sagt Ines Feuerstein, die im Kirchvorstand Bad Lausick/Etzoldshain tätig ist und die sich intensiv mit der Kirchenchronik beschäftigt. Dabei greift sie auf zahlreiche Quellen in den Archiven zurück, aber auch auf jenen kleinen Kirchenführer, den Pfarrer Arnold Liebers – heute Superintendent in Leisnig – vor ein paar Jahren zusammentrug.

Die Etzoldshainer Martinskirche dürfte nur wenig nach der Bad Lausicker Kilianskirche errichtet worden sein. Drei Rundbogenfenster an der Ostseite des Chores lassen auf das 12. Jahrhundert als Erbauungszeit schließen. Dass sich das Gotteshaus heute in romanischer Anmutung zeigt, ist einer Re-Romanisierung vor einem halben Jahrhundert zu verdanken. Einzig eine Schablonenmuster-Decke erhielt sich aus der Gotik. Zu den Kunstschätzen gehören aber auch ein Flügelaltar um 1500 und der hölzerne Torso eines Kruzifixes aus dem 13. Jahrhundert.

„Wir haben zu unserem Dorf eine Menge Unterlagen und Informationen. Doch sie aufzubereiten nimmt unheimlich viel Zeit in Anspruch“, sagt Uwe Westphal, der den Heimatverein leitet. Schon seit Jahren bemühe man sich, Fakten und Zeitzeugnisse zu sammeln. Von einigen alt eingesessenen Familien habe man Kartons mit Dokumenten und Fotografien erhalten, die man nun auswerte. Zudem seien die monatlichen Heimatnachmittage, zu denen die Älteren im Dorfgemeinschaftshaus zusammen kommen, immer ein Fundus an illustren Geschichten, so Westphal.

„Wir müssen unsere Anstrengungen jetzt investieren, denn die zwei Jahre, die bleiben bis zum Fest, vergehen schnell.“ Zu einigen Höfen fehle es an Informationen; hier würde man sich über weiteres Material sehr freuen. Eine große gedruckte Chronik vorzulegen, werde der Heimatverein bis 2018 kaum schaffen: „Aber zu verschieden Themen unserer Ortsgeschichte gibt es auf jeden Fall etwas.“ Und sicher auch eine Ausstellung zur Historie.

Wobei sich all jene, die in die Vorbereitung des Jubiläums involviert sind oder es bald sein werden, bisher noch keine Gedanken gemacht haben, wie dieses Fest konkret ablaufen sollte. Fakt ist, dass neben Heimatverein und Kirchgemeinde die Freiwillige Feuerwehr, der Jugendclub Milchhaus und der Ortschaftsrat eingebunden sind – viele sind in Personalunion ohnehin in mehreren dieser Gremien engagiert.

Wer Etzoldshain und vor allem seine Kirche schon vorher näher kennen lernen möchte, sollte sich den Termin der nächsten LVZ-Wanderung in den Kalender eintragen: Am 17. September startet die in Bad Lausick. Etzoldshain ist dabei eine wichtige Station, eine kleine Kirchenführung inklusive.

Von Ekkehard Schulreich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neu gewählt hat der 41 Mitglieder zählende Gewerbeverein Frohburg seinen Vorstand. Vorsitzender Rainer Musch wurde für eine weitere Amtszeit bestätigt; als seine Stellvertreterin arbeitet auch in Zukunft Evelyn Lerchner. Der Einkauf bei Fackelschein steigt am 21. Oktober. Die nächste Frohburger Gewerbemesse findet am 27. August statt.

29.04.2016

Seit wenigen Tagen liefert Dennis Spiegel eine wahre Datenflut nach Lauterbach: Der Colditzer Unternehmer sorgt von der Höhe des Geithainer Wasserturms für schnelle Wege ins Internet. Die Landmarke dient ihm bereits seit Dezember als hervorragender Antennen-Standort, um Ebersbach und Nauenhain mittels Funk zu erreichen.

29.04.2016

Eine neue Ausstellung ist am Wochenende im Vereinshaus in Frankenhain zu sehen. Der Frankenhainer Chronist Henry Lorenz, der 2015 starb, übergab dem Verein Dorfgemeinschaft einen Schatz von mehr als 2000 Fotografien. Sie führen das Werden und Wachsen des Dorfes vor Augen. Wer die Schau besichtigen will, hat dazu vor dem Maibaumsetzen am 30. April Gelegenheit.

28.04.2016
Anzeige