Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vorfreude in der Bad Lausicker Wohnstätte

Vorfreude in der Bad Lausicker Wohnstätte

Die Tage vor dem Weihnachtsfest zählen Jahr für Jahr zu den intensivsten für die Frauen und Männer, die in der Erich-Weinert-Straße 15 leben: in der Awo-Wohnstätte für psychisch erkrankte Menschen.

Voriger Artikel
Schönstes Geflügel auf der Kreisschau
Nächster Artikel
Jugendzentrum braucht mehr Geld von der Stadt

Mit ihrem Theaterstück "Die blaue Rose" verschaffen sich die Schauspieler zur Weihnachtsfeier eine wichtige Selbstbestätigung.

Quelle: Jens Paul Taubert

Bad Lausick. Die Adventszeit geht ihnen nahe.

Ein mehrstöckige Pyramide mit elektrischen Lämpchen dreht sich im Flur. Tische sind mit Gestecken geschmückt. In den Zimmern und in der Kräutermanufaktur riecht es nach Plätzchen und erfrischenden Tees. „Die Adventszeit hier ist eine besondere Zeit. Und sie ist immer wieder schön“, sagt Birgit Claus. Sie kann sich ein Urteil erlauben, denn schon seit 1996 lebt sie in der Bad Lausicker Awo-Wohnstätte, seit derem Bestehen also. Im Laufe ihrer Lebensjahrzehnte hat sie ganz andere Weihnachtsfeste erlebt, schöne wie verstörende. Vielen der 43 Frauen und Männer, die zurzeit in der Bad Lausicker Einrichtung wohnen, geht es wie ihr, weiß Leiterin Veronika Erbs: „In der Zeit um Weihnachten werden Erinnerungen freigelegt an schöne Erlebnisse, die alle irgendwann hatten.“ Aber auch Bedrückendes kommt in den Wochen mit der frühen Dämmerung wieder hoch. Weil sie an Emotionen rühren, sind die Adventswochen und der Heiligabend Jahr für Jahr von einer besonderen Intensität – auf die sich die Bewohner und das Mitarbeiter-Team ganz bewusst einstellen.

„In den Wohnbereichen werden Weihnachtsbräuche gepflegt, wie es die meisten aus ihren Familien kennen“, sagt Erbs. Da wird Schmuck gebastelt, wird gebacken, da trifft man sich zum Liedersingen, schmückt gemeinsam das Haus. Zum dritten Mal schon wurde – auch um nach außen hin in die Kurstadt zur wirken – vor dem ersten Advent zum Kräuter-Weihnachtsmarkt in die hauseigene Manufaktur eingeladen. Eine Woche später dann die Weihnachtsfeier der Bewohner. Dieses Mal machten sie sich mit ihrem Theaterstück „Die blaue Rose“ selbst eine Freude und bescherten sich so auch ein wichtiges Stück Selbstbestätigung.

„Wir geben den Menschen Hilfestellung, ihren Alltag Stück für Stück wieder in den Griff zu bekommen. Ein Dauerwohnheim sind wir nicht,“ sagt Veronika Erbs. Nur wenige aus der Anfangszeit 1996 leben noch in der Einrichtung. Viele haben sich in anderen Wohnformen eingelebt, unterhalten zum Teil eine eigene Wohnung, wo sie bei Bedarf noch Betreuung erfahren. Die 18- bis 75-Jährigen haben traumatische Erlebnisse, unbewältigter Stress, ein gestörtes familiäres Hinterland krank gemacht. Umso wichtiger ist für sie das Erleben von Gemeinschaft gerade in dieser Zeit. Natürlich treffen sich die Bewohner am 24. Dezember zur Bescherung. Kleine Geschenke werden unter dem Weihnachtsbaum liegen, und Knecht Ruprecht klopft an die Tür. Zwar ist die Weihnachtsbeihilfe des Sozialamtes Geschichte, die Arbeiterwohlfahrt schließt die Finanzierungslücke. Für Erbs eine elementare Sache: „Eine Aufmerksamkeit muss sein. Damit jeder Bewohner spürt, an ihn wird gedacht.“

Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Geithain
Geithain in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 54,24km²

Einwohner: 7378 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 136 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04643

Ortsvorwahlen: 034341, 034346

Stadtverwaltung: Markt 11, 04643 Geithain

Ein Spaziergang durch die Region Geithain
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

19.02.2018 - 15:01 Uhr

Höherklassige Vereine haben auch soziale Verantwortung und Aufgaben.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr